Abbau von Schilderbrücken

Kurzzeitige Sperrung der Autobahn

Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut.
Die erste Schilderbrücke am Kranhaken. Foto: Stefan Kuhn

Zwei Schilderbrücken über der A43 wurden am Samstagmorgen (4.4.2020) abgebaut. Im Zuge der Erweiterung auf sechs Fahrspuren war der Abbruch nötig, so Strassen.NRW. Dafür stand für kurze Zeit der Verkehr auf den Fahrspuren zwischen dem Autobahnkreuz und der Anschlussstelle Eickel still.

Dank sorgfältiger Planung und zügiger Ausführung blieb der Eingriff in den fließenden Verkehr gering, als Bagger und Kräne zum Einsatz kamen. "Maximal 15 Minuten kann die Autobahnpolizei den Verkehrsfluss unterbrechen, ohne dass Umleitungen eingerichtet werden müssen", so Bauleiter Kay Broekelschen von Strassen.NRW. Bereits seit einigen Tagen wird der Verkehr in beide Fahrtrichtungen auf verengten Randspuren geführt. Die Hauptfahrbahn in der Autobahnmitte ist vor dem Autobahnkreuz ausgebaggert. Hier muss für eine Übergangszeit eine provisorische Fahrbahn aufgebracht werden, die tiefer als die bisherige liegt. Der Grund: eine neue Eisenbahnbrücke, die eine ältere ersetzen soll, hat ein stärkeres Profil und reduziert dann die Durchfahrtshöhe.

Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut.
Mühelos durchtrennte die Abbruchzange den Stahlbeton. Foto: Stefan Kuhn

Die Uhrzeit für den Abbau wurde auf den Samstagmorgen gelegt, weil zu dieser Zeit mit vergleichsweise wenig Verkehr zu rechnen war. Zunächst war die Schilderbrücke in Fahrtrichtung Wuppertal fällig. Während der Querträger mit Ketten an den Haken von zwei Autokränen hing, wurden nacheinander die seitlichen Metallstützen mit der Hydraulikschere eines Abbruchbagger durchtrennt. Nach einer Viertelstunde war die Fahrbahn wieder frei. Knapp eine Stunde später war dann die zweite Schilderbrücke dran. Hierzu wurden die beiden Autokräne umgesetzt. Die Stützen aus Stahlbeton waren auch hier innerhalb weniger Minuten durchtrennt, so dass der Träger mit den großen blauen Verkehrstafeln abgehoben werden konnte.

Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut. Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut. Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut. Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut.

Abbau Schilderbrücken A43

zur Fotostrecke

Um 9.14 Uhr war die zweite und letzte Sperrung wieder aufgehoben. Die Autobahn war gereinigt und der Verkehr konnte wieder fließen.

Abbau von zwei Schilderbrücken über die A43 in Herne (NW), am Samstag (04.04.2020). Die stark befahrene Autobahn wird zwischen Marl und Witten sechsspurig ausgebaut.
Die Polizei sperrte kurzzeitig. Foto: Stefan Kuhn
Autor: