60.000 Herner geimpft

16.000 Zweitimpfungen, Wechselunterricht rückt näher

In der Ruhr-Apotheke von Robert Sibbel in Herne (NW) lagert Biontech-Impfstoff, der zum Verimpfen bei Hausärzten vorgesehen ist. Das Medikament erhält der Apotheker vom Großhandel, wo es von -75°C aufgetaut wurde. Bis zur Abgabe an die Hausärzte lagert es in einem Medikamenten-Kühlschrank bei rund 5 °C. Aufnahme vom Mittwoch (07.04.2021).
Am 11. Mai 2021 vermeldet die Stadt Herne bereits 60.000 Personen mit einer Erstimpfung. Foto: Stefan Kuhn

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Montag (10.5.2021) erneut zur Corona-Lage beraten und folgendes mitgeteilt.

In Herne sind bereits 40 Prozent der Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft. Am Montag (10.5.2021) waren bereits 60.000 Personen in Herne erstgeimpft, knapp 16.000 Personen haben in Herne ihre zweite Impfdosis bekommen, das sind zehn Prozent der Bevölkerung. Die Stadt Herne hat bereits zusätzlichen Impfstoff angefordert und hofft, dass der bestellte Impfstoff schnell eintrifft.

Die Sieben-Tages-Inzidenz in Herne ist unter 165 gesunken (halloherne berichtete). Sollte sie in den kommenden vier Werktagen unter 165 bleiben, können die Schulen am Montag, 17. Mai 2021, wieder mit Wechselunterricht beginnen. Als Werktage zählen Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag. Der Donnerstag ist in dieser Woche ein Feiertag. Die Entscheidung über den Präsenzunterricht trifft die Landesregierung am Samstag, 15. Mai 2021.

Die Herner Schulen sind bereits informiert und treffen Vorbereitungen sowohl für den Fall, dass der Wechselunterricht am Montag wiederbeginnt als auch für den Fall, dass es beim Distanzunterricht für den Großteil der Schüler bleibt. Die Familien werden durch die Schulen informiert. Die Stadt Herne weist darauf hin, dass im Umfeld von Schulen und an den Haltestellen von Bussen und Bahnen Maskenpflicht gilt (halloherne berichtete).

Vorläufig kein Click & Meet

Nur wenn die 7-Tages-Inzidenz in Herne an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 150 sinkt, können Geschäfte wieder mit Terminvereinbarung öffnen (Click & Meet mit Test). Der frühestmögliche Zeitpunkt, an dem die Inzidenz unter 150 sinken könnte, ist Dienstag, 11. Mai 2021. Sollten die darauffolgenden Werktage bis Montag, 17. Mai 2021, ebenfalls eine Inzidenz unter 150 bringen, ist der früheste Öffnungstermin der übernächste Werktag. In diesem Fall wäre das Mittwoch, 19. Mai 2021. Sollte die Inzidenz nicht durchgehend sinken, kann dieser Öffnungsschritt noch nicht erfolgen. Die Stadt Herne wird informieren, sobald ein Termin absehbar ist.

Nachfrage nach AstraZeneca

Die Stadt Herne registriert derzeit vermehrt Nachfragen nach einer Zweitimpfung mit Impfstoff von AstraZeneca. Viele Personen, die ihre Erstimpfung mit Impfstoff von AstraZeneca bekommen haben, möchten auch die zweite Impfung mit dem gleichen Impfstoff bekommen. Wenn der Termin für die zweite Impfung bereits vom Impfzentrum vergeben wurde, wird er nicht vorgezogen, auch wenn der Mindestabstand zwischen den Impfungen von vier Wochen bereits erreicht ist. Der Impfstoff wird erst zu den geplanten Terminen geliefert.

Die Stadt Herne weist darauf hin, dass die Erleichterungen für Geimpfte und Genesene nicht die Abstands- und Maskenregeln betreffen. Die Abstands- und Maskenregeln gelten weiterhin auch für Geimpfte und Genesene.

Autor: