34. Spektakulum: Grünes Licht für den Gorilla

Erst Tanzveranstaltung, nun doch Konzert

Der Gorilla vonne Kirmes.
Der Gorilla vonne Kirmes. Foto: Jakob Terlau

Nachdem es im Jahr 2020 ausfallen musste, darf es in diesem Jahr wieder an den Start: Das alljährliche Herner Rockfestival - Spektakulum - des Musikertreffs Stennert dreht am Freitag und am Samstag, 3. und 4. September 2021, die Verstärker der Gitarren wieder auf und wie wir alle wissen, gibt es dann ordentlich was auf die Ohren. „Wir freuen uns alle riesig“, sagt der erste Vorsitzende vom Musikertreff Stennert, Kai Tiemann.

Sind beim Spektakulum 2021 dabei: Tri State Corner.
Die Samstagabend-Heasliner beim Spektakulum 2021: Tri State Corner. Foto: Privat

Getreu dem Motto 'umsonst und draußen' werden an den beiden Tagen nicht weniger als 13 Bands den Besuchern was um die Ohren hauen. Dabei stand es lange in den Sternen, ob die Veranstaltung überhaupt stattfinden durfte. Kai Tiemann erzählt im halloherne-Gespräch: „Eigentlich hatte ich die Veranstaltung schon ad acta gelegt. Ich war im festen Glauben, Corona killt uns auch 2021. Aber einige Leute aus dem Verein wollten sie nicht sterben lassen und legten mir Ende Juni 2021 ein Corona-Konzept vor, das sich sehen lassen konnte."

Erstes Konzept sah eine Einzäunung vor

Helldecker beim Rock Spektakulum am Stennert.
Helldecker ist beim 34. Spektakulum nicht dabei. Foto: Carola Quickels

Das Konzept sah vor, das gesamte Gelände einzuzäunen, um so beim Einlass jeden Besucher auf die 3G-Regel überprüfen zu können. Dieses Konzept hätten die Vereinsleute dem Ordnungsamt vorgelegt „und eigentlich war es schon durchgewunken“, erzählt Tiemann. Allerdings schaltete sich das Bauordnungsamt ein und informierte Tiemann darüber, dass für solch einen Zaun ein Bauantrag zu stellen sei. Also stellten die Verantwortlichen den gebührenpflichtigen Bauantrag, der auch nach vier Wochen genehmigt wurde. Zudem mussten unterschiedlichste Pläne von Gelsenwasser eingeholt werden, auch verursachte Kosten. Über 350 Euro kostete es bis hierher.

Alles lief eigentlich recht gut und auch der zweite Vorsitzende, Michael Habel, lobte die Zusammenarbeit mit den Behörden: „Man hat uns bei der Stadt sehr unterstützt.“ Dabei half sicherlich auch die langjährige Kooperation und Erfahrung aller Beteiligten. Trotzdem stellt das kommende Festival ein Novum in der Vereinsgeschichte dar: „Es war bestimmt der fünf- oder sechsfache Aufwand im Vergleich zu den vorhergegangenen 33 Events“, so Habel.

Doch kein Zaun - aber 3G

Kai Tiemann: „Am 17. oder 18. August 2021, bekam ich dann einen Anruf von dem Mitarbeiter des Bauordnungsamtes, mit dem Hinweis, dass er eine gute und eine schlechte Nachricht für mich hätte. Nach der neuen Corona-Schutzverordnung vom 20. August 2021, bräuchten wir keinen Zaun mehr und er würde es uns freistellen ob wir ihn jetzt noch aufstellen - das sei die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht sei, dass alle Besucher, die nicht geimpft oder genesen sind, einen kostenpflichtigen PCR-Test bräuchten.“

Rock Spektakulum am Stennert 2018.
Rock Spektakulum am Stennert 2018. Foto: Carola Quickels

Wer als Nicht-Geimpfter oder -Genesener zum Beispiel in einen Club will, braucht den Nachweis über einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden). PCR-Tests sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal – die Auswertung durch Labore, das Ergebnis bekommt man in der Regel am nächsten Tag und die Tests kosten richtig Geld.

Antigen-Schnelltest ist jetzt doch ausreichend

Also fragte Kai Tiemann noch einmal beim Ordnungsamt nach mit dem Hinweis, dass das Spektakulum eine 'umsonst und draußen' Veranstaltung sei, bei der laut Schutzverordnung nur ein negativer Antigen-Schnelltest verlangt würde und rein theoretisch 2.500 Menschen teilnehmen könnten. „Ja, eigentlich, aber in Ihrer Genehmigung steht, dass Sie eine Tanzveranstaltung sind“, war die Antwort aus dem Ordnungsamt. Tanzveranstaltung? Das war den Veranstaltern des 34. Spektakulum neu.

Nun setzte sich Kai Tiemann mit Kai Nordemann in Verbindung, dem Organisator des KAZ-Open Air (halloherne berichtete). Dabei stellten sie fest, dass ihre Veranstaltungen - beide 'umsonst und draußen' - vom selben Sachbearbeiter bearbeitet wurden, allerdings mit einer unterschiedlichen Bewertung. Das Spektakulum eben als Tanzveranstaltung. Daraufhin setzte Tiemann noch einmal mit dem Ordnungsamt in Verbindung, mit dem Verweis auf eine Rechtsanwaltsseite für Veranstaltungs- und Eventrecht.

Wann ist ein Konzert eine Tanzveranstaltung?

Sind beim Spektakulum 2021 dabei: A Parrotdies.
Sind beim Spektakulum 2021 dabei: A Parrotdies. Foto: Privat

Darauf wird klar formuliert: 'Das Konzert ist nicht automatisch eine Tanzveranstaltung, nur weil die Besucher mitwippen, schunkeln oder hüpfen. Das Konzert kann aber dann eine Tanzveranstaltung i.S.d. JuSchG sein, wenn das Mittanzen der Besucher das Gesamtbild des Konzerts wesentlich prägt.' Der stellvertretende Leiter des Ordnungsamtes, Eduard Belker, nahm sich der Sache an, kontaktierte die Bezirksregierung und gab am Montagabend (30.8.2021) grünes Licht dahingehend, dass das Spektakulum auch im Jahr 2021 ein Konzert und keine Tanzveranstaltung sei.

Pogen ohne Maske, zur Toilette mit

Und somit war es entschieden: geimpft, genesen oder 'Antigen getestet'. Kai Tiemann: „Für alle Mitwirkenden, also Musiker, Techniker und Ordner müssen wir Sorge tragen, dass sie eine der gewünschten Auflagen erfüllen. Für die Besucher sind Security-Menschen auf dem Platz unterwegs und kontrollieren sie.“ Für die Besucher bedeutet ist es zudem wichtig zu wissen: Vor der Bühne dürfen sie sich tummeln und pogen - wohlgemerkt ohne Maske - aber sobald sie über den Platz schlendern, einen Stand aufsuchen oder zur Toilette gehen, müssen sie die Maske aufsetzen.

Rock Spektakulum am Stennert 2018.
Hier wurde getanzt: Das Rock Spektakulum am Stennert im Jahr 2018. Foto: Carola Quickels

Ans Aufgeben dachten die Verantwortlichen zu keinem Zeitpunkt. Kai Tiemann: „Nachdem wir das Konzept eingereicht und den Bauantrag gestellt hatten, viel Zeit und Geld investiert hatten, war aufhören für uns keine Option."

Zudem wollen die Verantwortlichen mit der Veranstaltung auch ein Zeichen setzen und zeigen 'Hey wir sind noch da und freuen uns auf euch'. „Natürlich hoffen wir, dass wir die Veranstaltung einigermaßen gut über die Bühne bekommen - im wahrsten Sinne des Wortes.“

Das Wacken der Herner

Der Schweinemai wird 40 - Videoaufnahmen zum Jubiläum. im Bild: 'Guntram Leuchtkäfer Band': Jochen Bauer Gitarre und Gesang, Ernst Kammann Bass, Stefan Schreiner Schlagzeug.
Die 'Guntram Leuchtkäfer Band': Jochen Bauer Gitarre und Gesang, Ernst Kammann Bass, Stefan Schreiner Schlagzeug. Foto: Carola Quickels

Also heißt es am Freitag und Samstag in altbewährter Weise „umsonst und draußen“ und es geht erneut die Luzi ab - egal wie das Wetter sein wird - was Woodstock oder Wacken kann, das kann der Stennert auch.

Neben den bekannten Herner Größen „A Parrotdies“ und „Kynski“ „Motozombie“ und Houndwolf" und „2nd Skin“ darf in diesem Jahr natürlich auch „Der Gorilla vonne Kirmes“ nicht fehlen. Und auch die „Guntram Leuchtkäfer Bluesband“ ist am Samstag mit von der Partie ebenso wie „Herr Bo“ und „Root of all Evil“ und „Ezan“ und „Relate". Ganz besonders sticht aber der berühmte Samstagabend-Headliner „Tri State Corner“ aus den 13 angekündigten Musikgruppen hervor. Habel: „Das ist eine Band, die auf dem höchsten Level spielt!“

September
3
Freitag
Freitag, 03. September 2021, um 15 Uhr Musikertreff Stennert , Auf dem Stennert 10 , 44627 Herne

Weitere Termine:

  • Samstag, 04. September 2021, um 14 Uhr
Autor: