ANZEIGE

50 Testhörer für Hörgeräte-Studie gesucht

Kleinste Akku-Hörgeräte kostenlos ausprobieren

Hörgerät
Akku-Hörgeräte bieten Komfort und Flexibilität. Foto: Der Hörmann

Kann gutes Hören mit Hörgeräten jetzt durch mehr Komfort und Flexibilität noch besser werden? Dank der neuen Akku-Hörgeräte spricht viel dafür. Alle Vorteile soll nun eine große Studie in Kooperation mit forsa zeigen. Dazu können sich InteressentInnen jetzt als TesthörerInnen anmelden.

Hörgeräte mit Akku? Lange war es gar nicht möglich, bei Hörgeräten auf Einweg-Batterien zu verzichten. Die kleinen Knopfzellen mussten gekauft und alle paar Tage gewechselt werden. – „Doch seit einigen Jahren ist das anders“, so Hörakustiker und Audiotherapeut Holger Hörmann. „Die neuen Akku-Hörgeräte bieten nicht nur bestes Hören. Sie sind sehr zuverlässig, flexibel und deutlich komfortabler.“

Hörgerät
Das kleinste Akku-Hörgerät von GN Hearing. Foto: Der Hörmann

ExpertInnen vermuten sogar, dass es bald nur noch Akku-Hörgeräte geben könnte. Ist das berechtigt? Welche Vorzüge bieten sie HörgeräteträgerInnen?

Antwort soll eine Test-Studie geben,die Hersteller GN Hearing für seine ReSound Akku-Hörgeräte in Kooperation mit forsa durchführt. – „Technologisch setzen diese Geräte Maßstäbe“, so Holger Hörmann.

„Man hat besten Klang und muss keine Batterien wechseln. Es gibt sie sogar schon für eine sehr moderate Zuzahlung.“ InteressentInnen können sich jetzt bei Hörakustik Der Hörmann anmelden. Gesucht werden 50 TesthörerInnen, die ReSound Akku-Hörgeräte zwei Wochen testen und bewerten (Online-Fragebogen für ca. 10 min.). Die Ergebnisse werden von dem unabhängigen Meinungsforschungsinstitut aufbereitet und dann veröffentlicht. Gesucht werden sowohl erfahrene Hörgeräte-NutzerInnen als auch Menschen, die bislang noch keine Hörgeräte tragen.

Melden Sie sich jetzt als TesthörerIn an bei: Der Hörmann (Hauptstraße 231, Herne) unter 02325 / 792840

Hören wie ein Fuchs.
Hören wie ein Fuchs. Grafik: Der Hörmann
Quelle: