Mobilservice-Zentrale Ruhrgebiet eröffnet

'Werkstatt auf vier Rädern' von Reifen Stiebling bietet direkte Betreuung

Reifen Stiebling präsentiert seine neue Mobilservice-Zentrale in Castrop-Rauxel, (v.li.) Castrops Bürgermeister Rajko Kravanja, Christian Stiebling, Alexander Stiebling und Frank Abramowski.
Präsentierten die "Werkstatt auf vier Rädern": (v.li.) Castrops Bürgermeister Rajko Kravanja, Christian Stiebling, Alexander Stiebling und Frank Abramowski. Foto: Joshua Gerken

„Ich freue mich, dass sich Reifen Stiebling für diesen Standort in Castrop-Rauxel entschieden hat. Wir brauchen starke familiengeführte Unternehmen“, sagte Castrop-Rauxels Oberbürgermeister Rajko Kravanja am Dienstag (1.6.2021) beim Pressetermin anlässlich der Einweihung der neuen Mobilservice-Zentrale Ruhrgebiet des Herner Familienunternehmens Reifen Stiebling.

Von der neuen Zentrale in Castrop-Rauxel aus leitet Disponent Frank Abramowski mit seinem fünfköpfigen Team den 24-Stunden Reifenservice direkt beim Kunden. „Dieser Service kommt dem Kunden sehr entgegen, da eines unserer 20 Teams direkt zu ihm kommen kann“, so Abramowski.

Reifen Stiebling präsentiert seine neue Mobilservice-Zentrale in Castrop-Rauxel.
Die neue Mobilservice-Zentrale in Castrop-Rauxel wurde am Dienstag (1.6.2021) vorgestellt. Foto: Joshua Gerken

Mit einer eigens entwickelten Software werde die Werkstatt auf vier Rädern gesteuert. Durch GPS wissen die Disponenten immer, wo die Montagewagen gerade im Einsatz sind und können so zielgenau Termine beim Kunden planen.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung stehen im Vordergrund

„Wir haben alle Mitarbeiter mit Tablets ausgestattet, sodass wir papierlos auskommen und somit nachhaltig arbeiten können. Der Kunde kann auf dem Tablet sehen, was gemacht wurde, kann direkt unterschreiben und erhält per E-Mail die Rechnung“, erklärt Geschäftsführer Alexander Stiebling. Der Service richte sich an alle Reifenformen – vom kleinsten Roller bis zu einem Baggerreifen.

Weiter führt er aus: „Die Idee dieser Zentrale ist einzigartig in Deutschland. Unser Konzept wird von immer größerer Bedeutung. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie verzeichnen wir vor allem einen Anstieg bei den Lkw-Flotten, die wir kontaktlos umrüsten.“

Reifen Stiebling in Herne (NW) produziert unter der Bezeichnung
Der 'Malocher' ist ein neuer Reifen für Lkw, der von Reifen Stiebling in Herne produziert wird. Foto: Stefan Kuhn

Gute Autobahnanbindungen

Gewählt wurde der Standort Castrop-Rauxel, da hier die nötigen Anbindungen an die A2, A42 und A45 gewährleistet seien. Außerdem biete der neue Standort genügend Platz für die Montagewagen.

„Es ist ein wirklich idealer Standort, direkt in der Nähe zum Kanal. Eine wirklich schöne Ecke. Exakt vor 60 Jahren im Jahr 1961 haben wir die erste Filiale in Castrop-Rauxel eröffnet, damals aber noch an der Wittener Straße“, so Senior-Geschäftsführer Christian Stiebling.

Weiter erläutert er: „Die Reifenmonteure unserer Werkstatt auf vier Rädern sind alle speziell geschult. Nicht nur im Reifenwechseln, sondern auch im Absichern von Einsatzstellen im Pannenfall.“

Seit etwa 20 Jahren biete Reifen Stiebling einen mobilen Service an. Zunächst mit einem Montagewagen, der unabhängig von den nun mehr 13 Filialen im gesamten Ruhrgebiet unterwegs war. Nach und nach wurde der Service immer mehr verfeinert und mündet nun in der Mobilservice-Zentrale Ruhrgebiet.

Reifen Stiebling präsentiert seine neue Mobilservice-Zentrale in Castrop-Rauxel.
Über einen Monitor sehen die Mitarbeiter die GPS-Signale der mobilen Werkstätten. Foto: Joshua Gerken
Autor: