Herner verdienen im Schnitt knapp 17.900 Euro

Jahreseinkommen pro Einwohner damit deutlich unter NRW-Schnitt

Geldbörse.
Der Herner Durchschnittsverdienst ist NRW-weit fast am Ende. Foto: Stefan Kuhn

Die Einwohner von Herne verdienten im Jahr 2018 im Schnitt 17.889 Euro. Das geht aus Zahlen hervor, die das statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch (11.11.2020) veröffentlichte. Demnach ist das verfügbare Jahreseinkommen seit 2014 (16.557 Euro) jährlich gestiegen. Im Vergleich zum Jahr 2017 gab es ein Plus von 561 Euro (17.328 Euro).

In Millionen Euro waren das 2,798 Mio für 2018, ein Plus von 3,1 Prozent. Dabei wird mitgeteilt, dass zum verfügbaren Einkommen das Geld zählt, welches für Konsum und Sparzwecke zur Verfügung steht.

Herne steht mit dem verfügbaren Einkommen im NRW-Ranking auf 387. Rang, nur Duisburg und Gelsenkirchen weisen noch einen niedrigeren Wert auf. Spitzenreiter ist der Kreis Olpe mit 28.007 Euro. NRW-weit beträgt der Schnitt pro Einwohner 22.294 Euro.

Im Primäreinkommen, welches sich aus Erwerbstätigkeit und Vermögen zusammensetzt, wurde für Herne im Jahr 2018 ein Wert von 19.807 Euro je Einwohner angegeben. 2014 waren das noch 18.112 Euro.

Autor: