Kirche neu erleben

Veranstaltungsreihe 'Feuer und Flamme' startet Ende Oktober

St. Marien Eickel brennt für Pfingst-Projekt Feuer+Flamme.
St. Marien Eickel brennt für Feuer+Flamme (Archivfoto). Foto: Veranstalter

Es hat schon fast Tradition, dass das junge Planungsteam der Eickeler Gemeinde St. Marien zu Pfingsten zur Veranstaltung Feuer und Flamme einlädt. Doch wie vieles im Jahr 2020, fiel auch diese Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie erst einmal aus. Doch das Planungsteam gab nicht auf und fand einen Weg, wie die Veranstaltung dennoch corona-konform in diesem Jahr stattfinden kann.

Nun findet Feuer und Flamme entzerrt an vier Abenden statt. Eröffnet wird die kostenlose Veranstaltungsreihe am Freitag, 30. Oktober 2020, um 19:30 (Einlass 19 Uhr). „Wir wollen Kirche anders erlebbar machen und einen Raum für Kunst schaffen", berichtet Gereon Gwosdek vom ehrenamtlichen Veranstaltungsteam.

Musik, Tanz, Klang und Poetry

Aus diesem Grund liegt der Fokus in diesem Jahr auf einer Kunstinstallation von Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov, beide Absolventen der Kunstakademie Münster. Das Werk der beiden wird an allen vier Terminen von Feuer und Flamme zu sehen sein. Dazu gibt es an den Abenden Musik, Tanz, Klang und Poetry.

So zeigt Folkwang-Absolventin Josie Kalies, ebenfalls am Eröffnungsabend Ausdruckstanz, mit modernen Choreographien und Improvisation.

„Uns ist es wichtig, ein anderes Flair der Kirche zur präsentieren. Wir wollen den Künstlern eine Bühne zu bieten, wo sonst Gottesdienste stattfinden", so Gwosdek.

Am Dienstag, 3. November 2020, kommt der Mülheimer Künstler Sven Piayda mit seinem Musik-Projekt‚Record of Tides in die St. Marienkirche. Ab 19:30 Uhr füllt er die Kirche mit elektronischer Musik. Die Singer/Songwriterin Maryaka tritt ebenfalls an diesem Tag auf.

Feuer und Flamme in der Marienkirche in Eickel.
Feuer und Flamme in der Marienkirche in Eickel (Archivfoto). Foto: Veranstalter

Marie Rauschen tritt am Donnerstag, 5. November 2020, ab 19:30 Uhr in der Kirche St. Marien auf. Mit Gitarrenklängen und ihrer rau-warmen Stimme teilt die Musikerin ihre sensible, empathische Sicht auf die Welt. Außerdem kommt die Poetry-Slamerin Theresa Hahl zur Veranstaltung. Sie ist Trägerin des Aufenthaltsstipendiums der Kulturstiftung Rheinland-Pfalz für Literatur. Den Abschluss der Reihe bildet das Orgelkonzert von Christoph Hintermüller am Dienstag, 10. November 2020, um 19:30 Uhr.

Online-Anmeldung für Veranstaltungen

Jedoch gibt es für die Besucher hinsichtlich der steigenden Corona-Fallzahlen einiges zu beachten. Es gelten die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln. Ebenso müssen die Besucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auch liegt die maximale Besucheranzahl bei 60 Personen.

„Aufgrund des Hygienekonzeptes für die Veranstaltungen und der damit verbundenen maximalen Besucherzahl haben wir uns entschieden, auf die Möglichkeit einer Online-Anmeldung für die Veranstaltungen zurückzugreifen", so Gereon Gwosdek weiter. Hier geht es zu den Onlineformularen für die verschiedenen Veranstaltungen.

Die komplette Veranstaltungsreihe ist kostenlos. Nach Vereinbarung kann die Installation auch unabhängig von den Veranstaltungszeiten besucht werden.

Oktober
30
Freitag
Freitag, 30. Oktober 2020, von 19:30 bis 21:30 Uhr Pfarrkirche St. Marien , Herzogstraße 19 , 44651 Herne Die Veranstaltung ist kostenlos. Coronabedingt ist die Teilnehmeranzahl begrenzt.

Weitere Termine:

  • Dienstag, 03. November 2020, von 19:30 bis 21:30 Uhr
  • Donnerstag, 05. November 2020, von 19:30 bis 21:30 Uhr
  • Dienstag, 10. November 2020, von 19:30 bis 21:30 Uhr
Autor: