Kuriosum in der Circusstadt

Schnick-Schnack lädt zur 22. Zeltwoche

Bereiten die 22. Zirkuswoche - Artisten des Cirkus Schnick-Schnack.
Bereiten die 22. Zirkuswoche - Artisten des Cirkus Schnick-Schnack. Foto: circus schnick schnack

An der Eschstraße laufen bei dem Familiencircus Schnick-Schnack die Vorbereitungen auf die 22. Zeltwoche auf Hoch-Touren. Die Zirkus-Besucher können sich in der Zeit von Mittwoch bis Sonntag, 19.-23. Juni 2019, auf ein Programm voller skurriler und bezaubender Geschöpfe freuen. Für die Woche unter dem Motto - Kuriosum - haben die jungen Artisten eigene kleine Geschichten entwickelt und choreografiert und diese Puzzleteile zu einer großen Zirkusshow zusammengeführt. Erzählt werden fantastische Geschichten - untermalt mit fantastischer Musik, Videoprojektionen und Lichttechnik. Der Vorverkauf der Karten zum Preis von 8-16 Euro startet ab Montag, 27. Mai 2019, ab 10 Uhr unter Tel 02323 / 1464125.

Clownin Chiara Buckesfeld trotzt dem Regen.
Egal ob es regnet oder schneit - im Zelt wird es fantastisch. Foto: Carola Quickels

Am Anfang der Planungen standen Geschichten aus den unterschiedlichsten Büchern, die von Erlebnissen anderer berichten und die Fantasie der Artisten anregte. So ging es gedanklich in andere, in fantastische Welten und dabei ließen die Kinder wundersame Wesen Realität werden. Mit der Gabe in Geschichten einzutauchen, laden die jungen Artisten demnächst ihre Zuschauer ein, die Abenteuer voller skurriler und bezaubernder Geschöpfe mitzuerleben. Aber schon beim Betreten des fantasievoll hergerichteten Circus-Geländes, werden die Gäste sowohl von den Artisten als auch von den kulinarischen Angeboten in eine andere Welt entführt.

Circus-Schnick-Schnack - Weltentaucher.
Circus-Schnick-Schnack - Kapelle. Foto: Stefan Kuhn

In Tagebucheinträgen begleitet das Publikum das Kind auf den Weg durch den Wald in eine fantastische Welt und trifft auf sich bewegende Bäume, glitzernde Vögel, uniformierte Affen oder katzenhaft und anmutige Tiere, die in einer Höhle einen goldenen Schatz bewachen. Vom goldenen Glanz des Schatzes angelockt, entdeckt das Publikum gemeinsam mit dem Kind den fantastischen Wächter.

BMX-Räder dank der Glücksspirale.
BMX-Räder. Foto: circus schnick schnack

Bei der Kuriosum-Zeltwoche werden von Stelzen bis zu BMX-Rädern, von Tanz bis Akrobatik und von Luftartistik bis Swinging auch bei der 22. Woche wieder die unterschiedlichsten Zirkuskünste vertreten sein. Bis zum Start der Zeltwoche heißt es für die rund 90 Kinder im Alter von 8-25 Jahren: proben, proben, proben. Wenn dann jede Nummer sitzt, kann man sicher sein, hat sich jedes Kind in seiner Persönlichkeit weiterentwickels - und das steht seit Jahren beim Circus Schnick-Schnack immer im Vordergrund.

Die Generalprobe des Circus Schnick Schnack .
Dr. Ludger Kleyboldt ermöglicht das NBW-Kinderfest. Foto: Stefan Kuhn

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Elterngruppe in der Manege und als etwas ganz Neues eine sogenannte „Einsteigergruppe“ mit Kindern zwischen 6-8 Jahren, die nach ihrem ersten Zirkusjahr nun auch in die Manege drängen. Den Start der Festwoche bildet auch in diesem Jahr wieder der Sonntag, 16. Juni 2019. Dann startet an der Eschstraße ab 12 Uhr wieder das NWB Kinderfest, zu dem Kinder aus den unterschiedlichsten Herner Einrichtungen eingeladen werden, die sich ansonsten den Eintritt zu der Zeltwoche nicht leisten könnten. mehr Infos

Die weiteren Termine

  • Mittwoch, 19. Juni 2019 - 18 Uhr
  • Donnerstag, 20. Juni 2019 - 15:30 Uhr
  • Freitag, 21. Juni 2019 - 18.:30 Uhr -Gala mit Buffett und Zusatzprogramm der Gaukler
  • Samstag, 22. Juni 2019- 15:30 Uhr
  • Sonntag, 23. Juni 2019- 15:30 Uhr
Die Generalprobe des Circus Schnick Schnack .
Die Generalprobe des Circus Schnick Schnack . Foto: Stefan Kuhn
Quelle: