Zum Weihnachtsmarkt nach Frankfurt

Sonderzug Diesellok V 200

Mit der Dampflok 78 468 zum Weihnachtsmarkt nach Braunschweig.
Dampflok, nicht die V200. (Symbolbild) Foto: Eisenbahnfreunde Witten

Der Sonderzug der eisenbahnfreunde Witten startet am Donnerstag, 14. Dezember 2019, zum Weihnachtsmarkt nach Frankfurt am Main. Der Sonderzug startet in Oberhausen und fährt über die Zustiegsbahnhöfe Essen-Altenessen, Gelsenkirchen, Wanne-Eickel (Abfahrt ca. 7 Uhr), Castrop-Rauxel, Dortmund-Mengede, Witten, Wetter, Hagen und Wuppertal nach Frankfurt. Der Zug wird von Witten nach Frankfurt von der legendären Diesellok V 200 gezogen.

Gegen Mittag erreicht der Sonderzug den Weihnachtsmarkt in Frankfurt. Der Markt kann auf eine sehr lange Tradition zurückblicken. Urkundlich belegt ist dieser bereits seit dem Jahre 1393 und zählt damit zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Er ist sogar älter als der weltbekannte Weihnachtsmarkt von Dresden. In historischer Kulisse und von Fachwerkhäusern umgeben auf dem Frankfurter Römerberg besteht er aus über 200 Ständen, die sich von der Hauptwache über die Zeil, den Liebfrauenberg, die Neue Kräme, den Paulsplatz und das Fahrtor bis hin zum Mainkai erstrecken.

Den Schwerpunkt bilden circa 100 Verkaufsstände für Weihnachtsartikel. Erhältlich ist dort alles vom erzgebirgischen Kunsthandwerk über Kerzen, Marionetten, Blechspielzeug bis hin zu modernem oder traditionellem Christbaumschmuck! Einen festen Platz im Programm des Weihnachtsmarktes hat die Ausstellung Frankfurter Künstler in der Paulskirche und in den Römerhallen. Für szenische Aufführungen wird eine Bühne auf dem Römerberg errichtet. Der Duft von Glühwein, Pfefferkuchen und gebrannten Mandeln lädt zum Verweilen ein und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm verbreitet Weihnachtsstimmung. Besucher sollten vor allem die besonderen Frankfurter Spezialitäten probieren, wie beispielsweise Bethmännchen – ein Gebäck aus Marzipanteig.

Seit 1995 wird alljährlich zum Weihnachtsmarkt eine Keramiktasse in wechselnden Farben für den Ausschank von Glühwein oder heißem Apfelwein produziert. Die Tassen zeigen bekannte Frankfurter Motive, wie den Römer, die Alte Oper, die Paulskirche oder den Dom. Die Fahrpreise betragen in der 2. Klasse 79 Euro und in der 1. Klasse 99 Euro, Kinder von 6-14 zahlen jeweils die Hälfte. Die Familienkarte in der 2. Klasse gibt es für 197,50 Euro.

Dezember
14
Samstag
Samstag, 14. Dezember 2019, um 7 Uhr Hauptbahnhof Wanne-Eickel , Heinz-Rühmann-Platz 1 , 44649 Herne Infos bei den Eisenbahnfreunden Witten e.V., Bergerstraße 35, 58452 Witten Tel 02302 1710399 erreichbar mittwochs von 17–19 Uhr sowie samstags von 11-13 Uhr ansonsten läuft der Anrufbeantworter. Im Internet www.efwitten.de oder per E-Mail:
Quelle: