Vorsorgliche Quarantäne der Hibernia-Kita

Mitarbeiterin positiv getestet, Kindergarten bleibt zwei Tage zu

Screenshot von der Homepage der Stadt Herne. Aufnahme vom Sonntag (15.03.2020).
Die Stadt Herne hat neue Infos herausgegeben. Foto: Stefan Kuhn

Die regelmäßigen Testmöglichkeiten für das Personal von Schulen und Kindertageseinrichtungen zeigen Wirkung. So ist bei einem Test in einer Hausarztpraxis eine Mitarbeiterin des Hibernia-Kindergartens positiv auf Covid-19 getestet worden, teilte die Stadt am Montagnachmittag (24.8.2020) mit.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt bleibt die Einrichtung zunächst für Montag, 24. August 2020, und Dienstag, 25. August 2020, geschlossen. Die Kinder der betroffenen Gruppe sowie weitere Erzieherinnen der Einrichtung werden heute vorsorglich getestet.

Die bislang vorliegenden Ergebnisse der Abstriche, die in Zusammenhang mit dem positiven getesteten Schüler eines Oberstufenjahrgangs der Gesamtschule Wanne-Eickel durchgeführt worden sind, waren sämtlich negativ. Die noch ausstehenden Ergebnisse erhofft die Stadt Herne für den heutigen Tag.

Das Gesundheitsamt informiert auch an den Wochenenden Kontaktpersonen, die sich aufgrund von Testergebnissen in häusliche Absonderung begeben müssen. Die medizinische Beratung und Behandlung erfolgt jedoch wie auch unter der Woche nicht durch die Gesundheitsbehörde, sondern obliegt den niedergelassenen Ärzten bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung WestfalenLippe (KVWL). Informationen zu Praxen, die Test durchführen sowie zur telefonischen Erreichbarkeit hat die KVWL unter der folgenden Seite zusammengefasst: https://www.kvwl.de/patient/corona/index.htm.

Quelle: