Stadtbibliotheken schließen erneut

Erneuter Corona-Lockdown, Infos zu Verlängerungen und Abholung

VHS - Schmubi
Die Stadtbibliotheken, hier die in Herne-Mitte, schließen ab dem 13. April 2021 wieder. Foto: Stefan Kuhn

Die Stadtbibliothek bleibt aufgrund der aktuellen Corona- Schutzverordnung ab Dienstag, 13. April 2021, bis auf Weiteres geschlossen; die Junior-Fahrbibliothek fährt keine Haltestellen an. Für Nachfragen hat die Stadtbibliothek einen telefonischen Dienst eingerichtet, teilte die Stadt am Montagnachmittag (12.4.2021) mit.

Für die Bibliothek Herne-Mitte: Tel 0 23 23 / 16 28 01 und die Bibliothek Herne-Wanne: Tel 0 23 23 / 16 32 61, jeweils Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 17 Uhr.

Die Stadtbibliothek kümmert sich um die Verlängerung der entliehenen Medien. Entgelte aufgrund der Schließung fallen für die Kunden nicht an.

Wie während der letzten Schließung bietet die Stadtbibliothek einen kontaktlosen Abholservice für bestellte Medien an. Die bestellten Medien können nach individueller Terminabsprache am Eingang der Bibliothek abgeholt werden.

Bestellungen von bis zu 10 Medien unter Angabe konkreter Titel- oder Themenwünsche nimmt die Stadtbibliothek unter der E-Mail-Adresse stadtbibliothek@herne.de, via Online-Formular auf der Homepage www.herne.de/stadtbibliothek oder telefonisch je nach Abholort (Bibliothek Herne-Mitte oder Bibliothek Herne-Wanne) entgegen. Voraussetzung, den Abholservice zu nutzen, ist ein gültiger Benutzerausweis. Außerdem bittet die Stadt zu beachten, dass unter Umständen georderte Wunschtitel beispielsweise aufgrund von Vormerkungen, nicht verfügbar sein können.

Die Stadtbibliothek am 1. Tag (27.4.2020) nach der fünfwöchigen Schließung, die das Corona-Virus erforderlich machte. In die Rückgabebox können Kunden ihre Medien geben, die sie zurückbringen.
Infos zu Verlängerungen, Rückgabe und Abholung gibt es per Telefon (Archivbild). Foto: Carola Quickels

Die Gültigkeit aller Benutzerausweise, die in der Zeit der Schließung abläuft, wird kostenlos verlängert. So können auch weiterhin die digitalen Angebote der Stadtbibliothek im vollen Umfang genutzt werden, zum Beispiel die OnleiheRuhr mit 22.000 E-Books, E-Audios, E- Papers und E-Learning-Tutorials oder der Pressreader mit über 7.000 tagesaktuellen Zeitungen und Zeitschriften.

Weitere Infos: www.herne.de/stadtbibliothek.

Quelle: