halloherne.de

lokal, aktuell, online.
HTC-Degenfechter Alexander Marchet: Silber bei dem Deutschen Ranglistenturnier der Veteranen in Hamburg (Archivfoto).

Deutsches Ranglistenturnier in Hamburg

Silber für HTC-Degenfechter Marchet

HTC-Fechter Alexander Marchet (Altersklasse über 50) erkämpfte am ersten Wochenende im März 2024 beim deutschen Ranglistenturnier der Veteranen in Hamburg die Silbermedaille. Damit untermauerte der Degenfechter seine Topplatzierung auf der deutschen Veteranenrangliste, bei der er weiterhin Position eins belegt.

Anzeige: DRK 2024 1

Deutliche Siege für Marchet

Auf seinem Weg ins Finale musste der Herner keine einzige Niederlage hinnehmen. Nach sechs Siegen in der Vorrunde folgten weitere deutliche Siege in der K.O.-Runde. So warf der HTC-Fechter Marcus Dzionsko (FG Segeberg) mit 10:2, Marc Evertz (Solinger TB) mit 10:5 und Hans Maghon (EFG Essen) mit 10:5 aus dem Wettbewerb, sodass er bereits im Halbfinale stand. Erst hier blieb das Gefecht gegen Marco Longo vom Heidelberger FC lange offen. Am Ende hatte Marchet die stärkeren Nerven und sicherte sich mit 10:8-Treffern das Finalticket.

Nervenschlacht im Finale

Auch das Finale, gegen Longos Teamkollegen Thomas Brudy-Zippelius, wurde zur Nervenschlacht. Nach der regulären Gefechtszeit zeigte das Treffermeldegerät einen Punktestand von 6:6 an. Das Finale musste also in der Verlängerung entschieden werden. Diesmal hatte aber der Fechter aus Heidelberg die stärkeren Nerven. Trotz der knappen Niederlage freute sich Marchet aber über den starken 2. Platz.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Mit Matthias Becker (ebenfalls AK 50 Herrendegen) ging ein weiterer HTC-Fechter in Hamburg auf die Planche. Auch er musste sich denkbar knapp einem Heidelberger Fechter geschlagen geben. Mit der 9:10-Niederlage gegen Torsten Marheineke scheiterte Becker knapp am Einzug ins Achtelfinale und beendete so das Turnier auf dem 17. Rang.

| Quelle: Jan-Patrick Camus