halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Die CDU-Fraktion äußert sich zu möglichen Selfie-Points für Herne.

Stellungnahme der CDU-Fraktion

Selfie-Points für Herne

„Die CDU-Fraktion freut sich darüber, dass die Stadttochter Herner Stadtmarketing nach immerhin sieben Monaten (!) nun endlich die Idee der CDU aufgreift, Selfie-Points für Herne zu installieren“, heißt es in einer Mitteilung der Partei am Freitag (15.3.2024).

Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Weiter heißt es: „Nach einem Vorschlag zur Tagesordnung der CDU im Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Immobilien im August 2023 hatte die CDU die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass Herne diese an sich sehr leicht umzusetzende Anregung aufgreifen würde, obwohl das Herner Stadtmarketing explizit in der eingereichten Vorlage genannt wurde.“

Bettina Szelag stellte damals für die CDU-Fraktion den Vorschlag im Ausschuss und erklärt: „Wenn man im Urlaub ist, hat man diese Selfie- Points schon häufiger gesehen und auch selbst schon genutzt. Wir können uns das auch für Herne an bestimmten Stellen im Stadtbild vorstellen, beispielsweise am Schloss Strünkede, am Kanal oder vor dem Cranger Tor.“

Anzeige: Glasfaser in Crange

Genauso sei es auch vorstellbar, die Herner Bevölkerung zu fragen, wo zum Beispiel Metallrahmen mit der Beschriftung „Gruß aus Herne“ am besten passen. Aber auch andere Formen der Stadtwerbung mit Selfie-Points sind aus ihrer Sicht denkbar. „Schön wäre es natürlich, Sponsoren für diese Form der imageverbessernden Maßnahme zu finden. Es muss ja nicht gleich 100.000 Euro wie in Bochum kosten. Wir als CDU-Fraktion unterstützen jedenfalls die jetzigen Aktivitäten des Stadtmarketing, besonders, weil wir schon nicht mehr darauf zu hoffen wagten“, so Bettina Szelag abschließend augenzwinkernd.

| Quelle: CDU Fraktion Herne