Schulung zum ehrenamtlichen Hospizhelfer

Pflege im Hospiz.
Pflege im Hospiz, ein Ort, an dem gelacht, geweint und getrauert wird. (Symbolbild) Foto: Wolfgang Quickels

Das Bildungswerk e. V. bietet ab Mittwoch, 11. Januar 2020, in Witten, eine Schulung für Ehrenamtliche an, um auf die Arbeit im Hospiz vorzubereiten. Die Einbindung freiwilliger ehrenamtlicher Helfer in den Hospizalltag bildet einen der Grundpfeiler der Hospizarbeit. Eine qualifizierte Vorbereitung der Ehrenamtlichen ist entscheidend, damit diese in allen Bereichen die Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter unterstützen können.

Hier setzt das Angebot des Bildungswerks der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr an. Die Betreuung in einem Hospiz bezieht die gesamte Lebenssituation der Sterbenden mit ein, dazu gehören seelische, spirituelle und soziale Dimensionen. Daher ist es wichtig, dass sich auch die ehrenamtlichen Helfer im Rahmen der Schulung mit dem eigenen Leben und Sterben auseinandersetzen.

Neben dem richtigen Umgang mit Sterbenden und ihren Angehörigen, erhalten die Teilnehmer Einblicke in unterschiedliche Erkrankungen und deren Verläufe. Das Angebot richtet sich an Menschen, die Interesse an ehrenamtlicher Arbeit im Hospiz haben sowie an Ehrenamtliche aus anderen Bereichen, die sich für die Hospizarbeit weiterqualifizieren wollen.

Die Schulung findet von Januar bis April 2020 an vier Samstagen in der Zeit von 10 – 16 Uhr im Marien Hospital Witten, Konferenz- und Medienraum Haus B, Marienplatz 2, 58452 Witten, statt. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss ein Zertifikat. Information und Anmeldung bitte unter Tel 0 23 23 / 499 - 27 50.

Quelle: