halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Der Fußballweltmeister von 2014 schied bei der EM 2020 im Achtelfinale gegen England aus (Archivfoto).

Menzel ist zufrieden, Comedy und Musik folgen

Public Viewing am Gysenberg kam gut an

Schluss, Aus, Ende: Die Fußball-Europameisterschaft 2020 ist für Deutschland beendet. Am Dienstagabend (29.6.2021) verlor das Team von Jogi Löw gegen England mit 0:2, gleichzeitig endete damit die Ära des Trainers. Das Spiel verfolgten erneut 250 Personen in der ausverkauften „Reifen Stiebling Event-Arena“ im Gysenbergpark (halloherne berichtete und berichtete). Mit dem Ausscheiden enden auch die Fußballübertragungen in der Event-Arena, das Zelt bleibt aber stehen.

Anzeige: DRK 2024 1

„Wir sind super zufrieden mit den vier Abenden, es war alles gut und ist friedlich geblieben“, blickt Veranstalter Norbert Menzel auf die vier Partien zurück. Wobei er zugibt, dass er eigentlich nur mit drei Spielen, also einem EM-Aus nach der Vorrunde, gerechnet hatte.

Angebot wird angenommen

„Das Publikum war gemischt, beim Spiel gegen England waren auch einige jüngere Besucher vor Ort. Es zeigt sich, wenn man etwas in Herne anbietet, wird das auch angenommen“, so der Chef vom LMV-Veranstaltungsservice. Mit der Entscheidung, so etwas auf die Beine zu stellen, sei er zufrieden.

Vier Mal ausverkauft vermeldete er bei 250 Plätzen (halloherne berichtete). Auf die Frage, ob er im Nachhinein mehr Plätze hätte anbieten wollen, sagt er im halloherne-Gespräch: „Na klar, aber die 250 Plätze waren eine Vorgabe vom Ordnungsamt.“ Das Wetter habe aber auch größtenteils gepasst, als es mal geregnet hat, zeigte der große Zeltschirm seinen Vorteil, alle Besucher blieben trocken.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Weitere Spiele wie die Halbfinals oder das Finale wird er nicht zeigen. „Es sind nur zwölf Veranstaltungen erlaubt und die werden wir für Musik und Comedy nutzen“, kündigt Menzel an. So wird unter anderem die Band Seven Cent auftreten, dazu ist Menzel mit Comedian Johann König in Gesprächen. Die ersten Events werden wahrscheinlich ab Donnerstag, 1. Juli 2021, online unter www.gysenbergevents.de freigeschaltet, weitere folgen dann in den kommenden Wochen.

| Autor: Marcel Gruteser