halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Der Open Sunday ist für das Jahr 2022 beendet.

An drei Grundschulen insgesamt elf Mal Sport, Spiel und Spaß

Open Sunday-Reihe für 2022 beendet

Die Open Sunday Reihe 2022 an drei Herner Grundschulen ist beendet, teilte der Stadtsportbund Herne (SSB) am Freitag (25.11.2022) mit. Insgesamt elf Mal wurden sonntags von 13:30 bis 16:30 Uhr die Turnhallen der Grundschulen Kunterbunt, Pantringshof und Freiherr-vom-Stein geöffnet, um Kindern Sport, Spiel und Spaß anzubieten. Insgesamt wurden ca. 650 Herner Kinder mit dem Konzept erreicht. „Ein riesen Erfolg“, freuen sich die Organisatorinnen Martina Liehr (Stadt Herne, Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft) und Petra Herrmann-Kopp (Projektverantwortliche NRW bewegt seine Kinder und Jugendlichen beim SSB Herne).

Anzeige: Zeitschenker 2023

Lediglich einen Anmeldezettel, der in der Woche vor dem Sonntag durch die Schule verteilt wurde, mit einer Notfall-Telefonnummer und Sportsachen mussten die Kinder mitbringen. Durch den niedrigschwelligen Zugang und das Verzichten auf eine vorherige Anmeldung sollten auch Kinder erreicht werden, die bisher nicht mit dem (organisierten) Sport in Berührung gekommen sind oder wahlweise Sonntag keine sinnvolle Beschäftigung haben.

Durchschnittlich 60 Kinder dabei

Mit durchschnittlich 60 Kindern sonntags in der Halle hat der Ansatz gut funktioniert. Das Team, bestehend aus Übungsleitern – teileweise aus Herner Sportvereinen - und Sporthelfern, bot jeden Sonntag neue Geräteaufbauten für Spiel- und Bewegungslandschaften. Aber auch freies Spiel, Gemeinschaftsspiele und das Reinschnuppern in einzelne Sportarten wie z.B. Boxen wurde den Kindern geboten. „Da wurde gelaufen, geklettert, gesprungen und vor allem viel gelacht - und das alles in einer bemerkenswerten Lautstärke“, freuen sich die Organisatorinnen. „Das Team vor Ort hat fantastische Arbeit geleistet.“

Spiel, Spaß und Sport standen auf dem Programm.

Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaktion des Stadtsportbundes Herne mit seinem Projekt NRW bewegt seine Kinder und Jugendlichen und der Stadt Herne, Büro OB, Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft. Ermöglicht wurde die Durchführung durch Fördermittel des Landes NRW sowie des Bundes, welche dem Abbau von Lernrückständen im Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ in NRW dienen sollen. Fördermittelgeber war das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Durch eine Fortsetzung des Programms hoffen nun alle, dass auch im Jahr 2023 der Open Sunday wieder stattfinden kann.

| Quelle: SSB Herne