halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Stehen ab 14. Oktober 2023 auf den Eickeler Brettern der Komödie am Park (v.l.n.r.): Kijara Keppler, Andreas Toussaint, Armin Genge und Klaus Mahlberg.

„Verschwistert und Verschwägert“

Neue Premiere in der Komödie am Park

Nach Corona geht es in der „Komödie am Park“ der Volksbühne Körner wieder aufwärts. Die Boulevardkomödie „Barfuss im Park“ von Neil Simon ist beim Publikum ebenso toll angekommen wie die Wiederaufnahme „Der Kurschattenmann“ von Rene Heinersdorf. Nach „Achterbahn“ (2015) bringt die Eickeler Bühne nun mit „Verschwistert und Verschwägert“ ein zweites Stück des Franzosen Eric Assous (1956 bis 2020) heraus.

Anzeige: DRK 2024 1

'Schrille Komödie für Erwachsene und unromantische Seelen'

Premiere dieser „schrillen Komödie für Erwachsene und unromantische Seelen“, so der (Drehbuch-) Autor und erfolgreiche Filmregisseur Assous („Die Wanderer“, „Die verbotene Frau“), ist zum Start der neuen Theatersaison am Samstag, 14. Oktober 2023. Nach der pandemiebedingten Spielpause bereitet sich das Ensemble um Regisseur Klaus Mahlberg nun auf die zweite Neuproduktion vor und freut sich, dass die Zuschauer nach der Coronazeit den Weg ins Theater zurückgefunden haben.

In „Les Belles Soeurs“, so der Originaltitel, hat Frank (Armin Genge) hat mit seiner Frau Nicole (Kristina Keppler) ein Landhaus bezogen und zur Feier des Tages seine Brüder Yvan (Klaus Mahlberg) und David (Andreas Toussaint) mit deren Frauen Mathilde (Heike Gruß) und Christelle (Sonja Kitsch) eingeladen. Gemeinsam will man in familiärer Runde das Ereignis freudig begießen. Es soll ein netter Abend in trauter Runde bei gutem Wein und leckerem Essen werden.

Nicole beschließt kurzfristig, auch Talia (Kijara Keppler) einzuladen. Sie hält dies für einen gute Idee, die Runde etwas aufzulockern. Die Ankündigung des zusätzlichen Gastes löst bei den Brüdern Irritationen aus. Keiner kann sich mit dem Gedanken anfreunden, Talia zu treffen. Löst schon die Ankündigung des Besuchs erstes Unbehagen aus, führt das Erscheinen Talias schließlich zu einer von Anspielungen und Verdächtigungen getragenen Entwicklung, in der Schwägerinnen ihre angetrauten Männer von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Einer scheint sogar eine Affäre mit Talia gehabt zu haben. Aber welcher?

Kleines Jubiläum

Mit „Verschwistert und Verschwägert“, das allein im Pariser Théâtre Saint Georges seit der Premiere am 11. September 2007 mehr als 250 Vorstellungen erlebte, feiert die Komödie am Park ein kleines Jubiläum. Seit Eröffnung 2006 im ehemaligen Bresser-Haus an der Hauptstraße 25 in Eickel kann nun schon die 25. Premiere gefeiert werden. Seit 17 Jahren zeigt die Volksbühne Körner, die Mitglied im Amateurtheaterverband NRW mit Sitz in Köln ist, gehobenes Boulevardtheater.

Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Karten für die Vorstellungen, die samstags um 19:30 Uhr und sonntags um 18 Uhr beginnen, kosten 18 Euro und sind erhältlich bei Blickpunkt Optik, Hauptstraße 21, 44651 Herne, unter Tel. 02325/61760 oder an der Abendkasse. Alle Termine auf einen Blick: 14. und 15. Oktober 2023, 18. und 19. November 2023, 2. und 3. Dezember 2023, 13. und 14. Januar 2024, 24. und 25. Februar 2024 sowie 23. und 24. März 2024.

Vergangene Termine (6) anzeigen...
  • Samstag, 14. Oktober 2023, um 19:30 Uhr
  • Sonntag, 15. Oktober 2023, um 18 Uhr
  • Samstag, 18. November 2023, um 19:30 Uhr
  • Sonntag, 19. November 2023, um 18 Uhr
  • Samstag, 2. Dezember 2023, um 19:30 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember 2023, um 18 Uhr

Weitere Termine

Vergangene Termine (6) anzeigen...
  • Samstag, 14. Januar 2023, um 18 Uhr
  • Samstag, 13. Januar 2024, um 19:30 Uhr
  • Samstag, 24. Februar 2024, um 19:30 Uhr
  • Sonntag, 25. Februar 2024, um 18 Uhr
  • Samstag, 23. März 2024, um 19:30 Uhr
  • Sonntag, 24. März 2024, um 18 Uhr
| Autor: Pitt Herrmann