Negative Tests im DRK Haus am Flottmannpark

Stellungnahme

Dr. Martin Krause, Geschäftsführer DRK.
Dr. Martin Krause, Geschäftsführer DRK. Foto: Carola Quickels

Dr. Martin Krause, Geschäftsführer des DRK Herne, nimmt in einem Schreiben von Donnerstag (27.8.2020) zu den negativen Coronatest in dem DRK Haus am Flottmannpark wie folgt Stellung: „Am Dienstag (25.8.2020) wurden Bewohner sowie Mitarbeitende eines Wohnbereiches im DRK Haus am Flottmannpark vorsorglich auf CoVid-19 getestet. Wie uns das Gesundheitsamt der Stadt Herne mitteilte sind alle Testergebnisse negativ.

Hintergrund war, dass in der vergangenen Woche bei einer Bewohnerin, die sich zu der Zeit im Krankenhaus befand ein positives Testergebnis erhoben wurde. Zwei unabhängige Tests waren dann Anfang dieser Woche jedoch negativ. Ein Mitarbeiter, der unter grippeähnlichen Symptomen litt, wurde ebenfalls negativ getestet.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden die Quarantänemaßnahmen in der Einrichtung aufgehoben. Die betreffende Bewohnerin kann in Kürze wieder in die Einrichtung zurückkehren.

Wir sind sehr froh, dass es nicht zu einem Ausbruchs-Szenario in der Einrichtung gekommen ist. Die Ereignisse der letzten Tage zeigen uns wie wichtig es ist, wachsam zu sein. Den Mitarbeitenden der Einrichtung, die in dieser herausfordernden Situation sehr professionell reagiert haben, gilt mein besonderer Dank - ebenso den Bewohnern und deren Angehörigen für ihr Verständnis. Die Abstimmungen mit der Gesundheitsbehörde der Stadt Herne bezeichne ich als gut und zielführend.

Quelle: