halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Müller & Friends vor der Hülsmann Kneipe in Eickel.

Hülsmann umsonst und draußen – leider etwas kühl

Müller & Friends eröffnen die Freiluftsaison

Das Urgestein der Wanner Rockszene – Gitarrist Norbert Müller – hatte für Samstag (8.6.2024) in die Hülsmann Kneipe eingeladen. Und wie so oft kam der Musiker nicht alleine, sondern brachte noch Freunde mit, die ihn musikalisch unterstützten: Die Instrumentalisten waren an diesem Abend Klaus Grafe an den Tasten und André Ahuja am Bass. Dazu griff die Wanner Bluesröhre Katja Seidich bei vielen Stücken zum Mikrofon.

Anzeige: DRK 2024 - Job - Assistenz
1 /  8
Müller & Friends: Am Samstag (8.6.2024) spielten Norbert Müller, Klaus Grafe und André Ahuja vor der Hülsmann Kneipe in Eickel. Die Bluesröhre Katja Seidich griff zum Mikrofon und erfreute die über 80 Zuhörer.

Foto:  Robert Freise

Müller & Friends: Am Samstag (8.6.2024) spielten Norbert Müller, Klaus Grafe und André Ahuja vor der Hülsmann Kneipe in Eickel. Die Bluesröhre Katja Seidich griff zum Mikrofon und erfreute die über 80 Zuhörer.

Foto:  Robert Freise

Gitarrist Norbert Müller.

Foto:  Robert Freise

Müller & Friends: Am Samstag (8.6.2024) spielten Norbert Müller, Klaus Grafe und André Ahuja vor der Hülsmann Kneipe in Eickel. Die Bluesröhre Katja Seidich griff zum Mikrofon und erfreute die über 80 Zuhörer.

Foto:  Robert Freise

Müller & Friends: Am Samstag (8.6.2024) spielten Norbert Müller, Klaus Grafe und André Ahuja vor der Hülsmann Kneipe in Eickel. Die Bluesröhre Katja Seidich griff zum Mikrofon und erfreute die über 80 Zuhörer.

Foto:  Robert Freise

Gitarrist Norbert Müller vor der Hülsmann Kneipe in Eickel.

Foto:  Robert Freise

Müller & Friends: Am Samstag (8.6.2024) spielten Norbert Müller, Klaus Grafe und André Ahuja vor der Hülsmann Kneipe in Eickel. Im Bild; Die Bluesröhre Katja Seidich, die passend dazu zum Mikrofon griff.

Foto:  Robert Freise

Müller & Friends: Am Samstag (8.6.2024) spielten Norbert Müller, Klaus Grafe und André Ahuja vor der Hülsmann Kneipe in Eickel. Die Bluesröhre Katja Seidich griff zum Mikrofon und erfreute die über 80 Zuhörer.

Foto:  Robert Freise

Und da am Samstag der Sommer in Wanne vorbeischaute, wurde die Bühne kurzerhand vor das altehrwürdige Brauereigebäude aufgebaut. Weit über 80 Menschen hatten sich an diesem Abend auf den Weg nach Eickel gemacht und lauschten über zwei Stunden der Musik: Egal ob Deep Purple oder Eric Clapton, das Publikum wurde mit wunderbarem Bluesrock versorgt und zeigte sich begeistert.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt
Norbert Müller.

Besonders die ruhigeren Stücke kamen gut an. Zugegeben, der spätere Abend hätte etwas wärmer sein können, aber das war auch das einzige Manko des Abends. Die Musik transferierte so manch einen an den warm knisternden heimeligen Kamin. Und als Norbert Müller Eric Claptons „Wonderful Tonight“ in das Mikrofon hauchte, war sich das Publikum einig: Ja, der Abend fühlt sich wunderbar an.

| Autor: Carola Quickels
Stellenanzeigen: Jobs in Herne