Kraftrad kippt gegen Auto

Zeugen gesucht

Am Freitag (28.8.2020, 10:50 Uhr) wollte eine 77-jährige Autofahrerin von der Roonstraße nach rechts auf die Bahnhofstraße abbiegen. Zuvor wartete sie an der Rotlicht zeigenden Ampel. Neben Ihr stand ein Kraftrad auf der Linksabbiegerspur. Plötzlich vernahm die Seniorin einen Knall und bemerkte, dass das Kraftrad umgefallen und dabei gegen ihr Auto gestoßen war - Fahrer und Sozius lagen auf der Straße.

Die Polizei wollte der Fahrer „auf gar keinen Fall“ hinzuziehen, so die Geschädigte - stattdessen schrieb er seine Personalien auf einen Zettel, übergab ihn der 77-Jährigen und fuhr davon. Erst später bemerkte die Seniorin, dass die Angaben unleserlich und unvollständig waren.

Die Polizei sucht nun Zeugen und den Kraftradfahrer

So wird der Fahrer beschrieben: 40 - 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, normale Statur. Er sprach nach Zeugenaussage akzentfreies Deutsch. Der Sozius war deutlich schmaler und hatte eine hagere Statur. Der Sachschaden am Auto beträgt schätzungsweise rund 200 Euro.

Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats (VK) bitten den Verursacher und die beiden Zeuginnen, sich unter Tel 0234 909-5206 zu melden.

Quelle: