Herner Bergbau in der Kunst

125 Jahre Herne: Bebildeter vhs-Vortrag

Albert Kelterbaum Ausstellung.
Albert Kelterbaum Ausstellung. Grafik: adhoc Verlag

Die vhs Herne bietet passend zur 125-Jahr-Feierlichkeit der Stadt Herne am Dienstag, 25. Mai 2022, einen bebilderten Vortrag in der vhs im Kulturzentrum an: Herner Bergbau in der Kunst.

Künstler wie Hans Klemke, Josef Steib, Prof. Carl Determeyer und Hermann Peter setzten mit ihren künstlerischen Arbeiten dem Herner Bergbau ein Denkmal. Der heimische Pütt als Motiv steht im Mittelpunkt ihres Schaffens und dem Interesse weiterer Künstler, die in Herne Station machten.

Aus der Reihe der „Montanmaler“ fällt dagegen der lange in Röhlinghausen lebende Ex-Bergmann Albert Kelterbaum, der sich mit seinen außergewöhnlichen Milieustudien als „Zille des Reviers“ einen Namen machte. Anschaulich anhand originaler Zeugnisse stellt vhs-Dozent Friedhelm Wessel in diesem Vortrag die verschiedenen Positionen vor. Zugang: Maskenpflicht und AHA-Regel.

Corona

Hier geht es zu den aktuellen Corona-Regeln der vhs.

Anmeldung

HIer geht es zur Online-Anmeldung und hier zur telefonischen: 02323 / 16-1643. Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Mai
24
Dienstag
Dienstag, 24. Mai 2022, von 19 bis 20:30 Uhr VHS im Kulturzentrum , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne
Autor: