halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Der neue geschützte Radfahrstreifen (

Am Westring zwischen Forell- und Bahnhofstraße

Geschützter Radfahrstreifen fertiggestellt

Anfang April ist die Einrichtung der ersten „Protected Bike Lane“ Hernes am Westring zwischen der Forellstraße und der Bahnhofstraße abgeschlossen worden, teilte die Stadt am Mittwoch (12.4.2023) mit.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Durch Leitschwellen mit aufgesetzten Warnbaken mit einer Höhe von 70 Zentimetern wird die Radspur geschützt, ohne dass dadurch die Sicht eingeschränkt wird. Die Fläche des neuen geschützten Radfahrstreifens wird zukünftig auch als Rettungsweg für Einsatzfahrten von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei genutzt. Der Ausschuss für Digitales, Infrastruktur und Mobilität hatte die Einrichtung im Mai 2022 beschlossen.

Erhöhte Verkehrssicherheit

Der Einsatz von „Protected Bike Lanes“ hat weltweit nachweislich zu einer Erhöhung des Radverkehranteils in den entsprechenden Städten geführt, schreibt die Stadt. Die erhöhte Verkehrssicherheit spielte in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle. „Protected Bike Lanes“ sind zudem eine immer häufiger genutzte Methode zur Verbesserung der Infrastrukturen und zur qualitativen Aufwertung von Radverkehrsanlagen.

Anzeige: DRK 2024 1

Zunehmend fördern Städte und Kommunen den Radverkehr, um Lebens- und Aufenthaltsqualitäten zu verbessern. Dazu wird dem Radverkehr unter anderem mehr Platz im Straßenraum eingeräumt. Mit der qualitativen und quantitativen Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur soll ein Wandel in der Verkehrsmittelwahl begünstigt und der Umstieg auf das Fahrrad erleichtert werden.

| Quelle: Christoph Hüsken / Pressebüro der Stadt Herne