Festlich spenden für Kinder in Herne

400 Gäste beim Ruhrwerk-Event für den guten Zweck

Cordula Klinger-Bischof (r.).
Cordula Klinger-Bischof (r.). Foto: Rüdiger Ungebauer

Talken und Tanzen beim Netzwerk-Event des Vereins Ruhrwerk e.V. 400 Vereinsförderer kamen am Samstag (14.9.2019) im Casino der historischen Mulvany-Villa auf dem ehemaligen RAG- Gelände am Shamrockring für den guten Zweck zusammen. Eröffnet wurde die Veranstaltung von der Ruhrwerk-Vorsitzenden Cordula Klinger-Bischof und ihren sechs Kolleginnen, die sich bei den Spendern und Sponsoren auch im Namen der Kinder für die Unterstützung der vielfältigen Projekte bedankten. „Mittlerweile nehmen wöchentlich circa 300 Jungen und Mädchen an den Langzeitprojekten des Vereins teil - innerhalb der Schulunterrichtszeiten, begleitet und unterstützt von Lehrpersonal und Schulsozialarbeiterinnen. Wir sind jetzt im elften Jahr unserer Vereinsgeschichte immer noch auf dem richtigen Weg. Das zeigen uns die kleinen und großen Erfolge bei den Kindern und Jugendlichen in unseren Projekten“, so Cordula Klinger-Bischof. Im vergangenen Jahr kamen für die nachhaltigen Förderungen 70.000 Euro zusammen.

Cordula Klinger-Bischof und Oberbürgermeister Frank Dudda.
Cordula Klinger-Bischof und Oberbürgermeister Frank Dudda. Foto: Rüdiger Ungebauer

In einer Talkunde, unter der Leitung des Journalisten Jochen Schübel, berichtete die Projektmanagerin der Fakt-AG, Janina Wrobel , über die bisherigen Entwicklungsschritte und die Zukunft des Shamrockparks. Die Fakt AG, als neuer Besitzer , öffnet seit dem vergangenen Jahr Unternehmen und Besuchern das Gelände , welches sich mit Bürogebäuden und dem Casino als Veranstaltungslocation für Wirtschaftstreibende und Privatpersonen überregional etabliert hat. Oberbürgermeister Frank Dudda, als Schirmherr der Veranstaltung, bezog Stellung zum Thema Respekt in der Gesellschaft. Weitere Talkgäste waren die Leiterin des Haranni-Gymnasiums Nicole Nowak und Projekt-Reitlehrerin Julia Große-Lahr.

Ruhrwerk Spendengala 2019.
Ruhrwerk Spendengala 2019. Foto: Rüdiger Ungebauer

2009 gründeten sieben Hernerinnen den Verein Ruhrwerk e.V., um durch die Sammlung von Spenden Förderprojekte für die körperliche und geistige Entwicklung von Herner Kindern zu realisieren. „Wir starteten mit einem Zirkusprojekt und wenig später kamen die ersten Reittherapien und weitere Bewegungs- und Bildungsprojekte dazu“, berichtet die Ruhrwerk-Vereinsvorsitzende Cordula Klinger-Bischof. Die Finanzierung der Projekte, welche durch qualifizierte Trainer, Pädagogen und Therapeuten betreut werden, erreichen die Ruhrwerkerinnen durch ein jährliches Netzwerk-Event.

Ruhrwerk Spendengala 2019.
Ruhrwerk Spendengala 2019. Foto: Rüdiger Ungebauer

Aufgrund der spätsommerlichen Temperaturen konnten die Gäste nicht nur im festlich ausgestatteten Casino Netzwerken und feiern sondern auch den Gartenbereich mit angestrahltem alten Baumbestand den Abend genießen. Das vielfältige Catering, eine große Tombola und ein buntes Musikprogramm mit DJ, Live-Acts an Congas, Saxophon, Gesang und Gitarre sorgten für eine fröhliche Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Quelle: