FDP besucht ISAP

v.l. Thomas Bloch (FDP), Marcel Marquis (ISAP), Max Wiemers (Julis) und Manuel Wagner (Julis)
v.l. Thomas Bloch (FDP), Marcel Marquis (ISAP), Max Wiemers (Julis) und Manuel Wagner (Julis) Foto: FDP Herne

Die FDP Herne tourt im Augenblick zu innovativen Betrieben und Einrichtungen in Herne und der näheren Umgebung. Eine Station war am Dienstag (21.5.2019) die Firma ISAP AG am Westring. ISAP ermöglicht mittelständischen Fertigungsunternehmen ihre Produkte digital zu gestalten und somit die Voraussetzungen für Innovationen, Wettbewerbsfähigkeit und eine individuelle Industrie 4.0-Strategie zu meistern. Neben klassischen IT-Serviceleistungen und Verbesserungen von Produktentstehungsprozessen ist ISAP im zukunftsträchtigen Bereich von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality Anwendungen (VR), sowie 3D Scan und 3D Druck aktiv.

„Es ist sehr erfreulich und beeindruckend, dass wir in Herne ein mittelständisches Unternehmen haben, dass technologisch in der Champions League mitspielt“, sagt Thomas Bloch, Kreisvorsitzender der Herner FDP. „Gerade der Bereich Industrie 4.0 mit allen Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung bietet unzählige Möglichkeiten für mittelständische Unternehmen. ISAP aus Herne ist hier bestens aufgestellt“, so Thomas Bloch weiter. Begleitet wurde Thomas Bloch bei seinem Besuch bei ISAP von Max Wiemers und dem Kreisvorsitzenden der Jungen Liberalen Herne, Manuel Wagner. Die ISAP AG beschäftigt zurzeit 120 Mitarbeiter an vier Standorten, davon 80 in Herne und ist zudem ein Ausbildungsbetrieb.

Quelle: