„Ein Traum wird wahr“

Die Fotografenmeisterin Isabel Diekmann zwischen ihren Crange-Motiven.
Die Fotografenmeisterin Isabel Diekmann zwischen ihren Crange-Motiven. Foto: Isabel Diekmann

Die Fotografenmeisterin Isabel Diekmann erstellte die Fotos für das Plakat der Cranger Kirmes 2017 (halloherne berichtete). halloherne-Redakteur Björn Koch sprach mit der 29-Jährigen aus Wanne-Eickel.

Seit wann bist Du offizielle Kirmesfotografin?

Diekmann: Offiziell für die Stadtmarkting Herne GmbH (SMH) seit 2014. Drei mal durfte ich diese ehrenvolle, wenn auch teilweise echt anstrengende Aufgabe auf Crange also bereits übernehmen. Kurz nach der Cranger Kirmes 2016 kam dann der Anruf von Holger Wennrich, ob ich mir vorstellen könnte, das Plakat-Motiv 2017 zu shooten. Was für eine Frage!

Wie bist Du an das Motiv heran gegangen?

Diekmann: Auf das Motiv selber hatte ich keinen Einfluss. Das Konzept war bereits durch das Kreativ-Team der SMH fertig erstellt, ich war dann für die schlussendliche fotografische Umsetzung zuständig. Während meiner Ausbildung zur Fotografin und auch in der Meisterschule mussten wir immer wieder konzeptionell arbeiten und Aufnahmen anhand von vielen Vorgaben und vorhandenen Skizzen erstellen. Ich hab eigentlich damals nicht geglaubt, dass ich jemals noch mal so arbeiten würde - mit relativ wenig Freiraum. Das hat mich schon unter einen gewissen Druck gesetzt.

Wie war das Shooting?

Diekmann: Ich war natürlich total euphorisch als es an einem Freitag im Oktober zusammen mit dem SMH-Team nach Bocholt auf die Herbstkirmes ging. Mein erster Gedanke vor Ort, im doch schon recht eisigen Wind war: Oh, so ne Kirmes im August ist doch klimatechnisch weitaus angenehmer, als eine im Oktober. Es war echt kalt. Und vor allem unser Model in dem dünnen Kostümchen, tat mir schon ein wenig leid, während sie mit ihren über 80 Jahren geduldig und professionell ihrer Arbeit nach ging und im Shake, im Autoscooter, mit Zuckerwatte und sogar mit einem Eis posierte. Trotz Kälte hatten wir alle aber riesigen Spaß. Die Tatsache, dass unser Model ausschließlich englisch – und zwar mit ziemlich britisches Englisch – sprach, hat bei vielen Passanten für Verwirrung und neugierige Blicke gesorgt, während wir die Dame mit Hut und gelbem Kostüm ablichteten. Das war durchaus amüsant.

Was bedeutet das für Dich als überzeugte Wanne-Eickelerin?

Diekmann: Kurz und knapp: Ein Traum ist wahr geworden! Ich hätte niemals gedacht, dass tatsächlich mal ein Bild aus meiner Kamera als Plakatmotiv der Cranger Kirmes die ganze Stadt samt Umgebung zieren wird. Mein privates Umfeld weiß schon seit Jahren, dass das ein absoluter Traum von mir war. Dass er sich doch so zeitnah erfüllt, hab ich absolut nicht erwartet. Ich liebe die Kirmes seit ich denken kann und noch mehr liebe ich es, das bunte Treiben und das Crange-Feeling in Bilder zu bannen. Jeder Kirmes-Fan kann sich vorstellen, was das für eine Ehre ist, irgendwie an diesem Event offiziell mitwirken zu dürfen.

Autor: