Digitale Schießanlage eröffnet

Moderne Sportstätte beim BSV Holthausen

Eröffnung der digitalen Schießanlage beim BSV Holthausen. Im Bild (v.li.) 1. Vorsitzender Stadtsportbund Hans Peter Karpinski, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Sportleiter Andreas Werner.
Der erste Schuss mit der digitalen Schießanlage beim BSV Holthausen: (v.li.) 1. Vorsitzender Stadtsportbund Hans Peter Karpinski, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Sportleiter Andreas Werner. Foto: Privat

Bei einer Feierstunde am Samstag (11.6.2022) wurde durch Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda vor geladenen Gästen aus Sport und Politik die digitale Schießanlage des BSV Holthausen 1857 eröffnet, teilte der Verein am Dienstag (14.6.2022) mit.

Mit Fördermitteln der Landesförderung Moderne Sportstätten 2022 entstand ein Schießstand der den Ansprüchen der Sportschützen gerecht wird. Vorsitzender Matthias Lorbiecki und Sportleiter Andreas Werner berichteten über die Planung und Ausführung der Arbeiten auf der Holthauser Anlage und das die Förderung gut angelegt sei, da der Schießstand noch von zwei weiteren Gastvereinen genutzt würde.

Nach den Grußworten wurde das symbolische grüne Band durchschnitten. Nach Abgabe der Ehrenschüsse konnten die Teilnehmer selbst Hand anlegen und sich ein Bild von der digitalen Schießanlage und der erweiterten Bogensportanlage machen.

Eröffnung der digitalen Schießanlage beim BSV Holthausen. Im Bild (v.li.) Sportleiter Andreas Werner, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, 1. Vorsitzender Matthias Lorbiecki, Vorsitzender Stadtsportbund Hans Peter Karpinski und 1. Vorsitzender Ortsverein SPD Börnig/Holthausen Jörg Högemeier.
Schnitten das Band durch: (v.li.) Sportleiter Andreas Werner, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, 1. Vorsitzender Matthias Lorbiecki, Vorsitzender Stadtsportbund Hans Peter Karpinski und 1. Vorsitzender Ortsverein SPD Börnig/Holthausen Jörg Högemeier. Foto: Privat
Quelle: