Der neue Fritz-Pin ist da

Neuer Fritz-Pin
Neuer Fritz-Pin Foto: Stadt Herne

Die Stadtmarketing Herne (SMH) läutet am Dienstag, 4. Februar 2020, den Verkaufsstart des neuen Fritz-Pins ein. Der 25. Fritz-Pin zeigt das Kirmesmaskottchen Fritz beim Genuss des Erfrischungsgetränks „Slush“. Kirmesfans erwarten das limitierte Sammlerstück bereits. Genau 184 Tage vor der Eröffnung der Cranger Kirmes steigt damit die Vorfreude auf die Kirmeszeit. Der Fritz-Pin ist jedes Jahr der Auftakt des Souvenirverkaufs rund um die Cranger Kirmes.

Im vergangenen Jahr hat das Kirmesmaskottchen Fritz eine Seefahrt auf einem Klassiker unter den Familien-Rundfahrbetrieben unternommen, dem „Happy Sailor“.

Nach einem Fahrgeschäft ist in diesem Jahr wieder eine typische Kirmes-Spezialität an der Reihe. Von Volksfesten ist diese Erfrischung, die in den 1970ern aus den USA nach Deutschland kam, nicht mehr wegzudenken. Slushy, Slush oder Slush-Eis ist ein halbgefrorenes Erfrischungsgetränk aus kleinen Eiskristallen und flüssigen Bestandteilen. Von seiner Zusammensetzung her ähnelt es Schneematsch, daher der Name. Slush gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und bunten Farben. Liebhaber kombinieren gerne mehrere Sorten nach ihrem persönlichen Geschmack. Doch, Vorsicht! Wer sein Slush-Getränk wie das Kirmesmaskottchen Fritz zu schnell genießt, kann durch die Kälte einen „Brain Freeze“ (Hirnfrost) bekommen. Diesen Zustand illustriert die comichafte Mimik von Fritz.

Fritz-Pin Nummer 25

In diesem Jahr geht der Fritz-Pin in die 25. Auflage. Der Illustrator, Dietmar Kremer, hat das Kirmes-Maskottchen im Mai des Jahres 1996 in die Welt gesetzt. Seitdem entwirft er jedes Jahr einen neuen Fritz-Pin – mal mit Lebkuchenherz, Paradiesapfel oder im Autoscooter. „Außer dem Grubenpferd gab es auch Entwürfe von Maulwürfen und Mäusen in entsprechenden Outfits. Aber irgendwie war es direkt klar, es kann nur einen geben: das Grubenpferd. Es verbindet Zeche und Kirmes“, schildert Kremer die Schöpfung des Maskottchens der Cranger Kirmes.

Schon zum Jahreswechsel kommen die ersten Anfragen für den neuen Fritz-Pin im Ticketshop der SMH an. „Die Menschen freuen sich riesig über diesen ersten Vorboten der Cranger Kirmes. Unsere Kunden erzählen zu diesem Anlass viele amüsante Geschichten rund um Fritz und die fünfte Jahreszeit“, schildert Karina Sola, die Leiterin des Ticketshops, aus ihrer Erfahrung.

Das Maskottchen der Cranger Kirmes ist beliebt bei Jung und Alt, der Fritz-Pin eines der gefragtesten Andenken an die Cranger Kirmes. Mehr als die Hälfte der zurückliegenden Motive ist momentan bereits ausverkauft, die Auflage streng limitiert. „Viele Kunden kaufen gleich mehrere Pins: zum Tragen, für die Vitrine im Wohnzimmer und zum Tauschen“, so Karina Sola.

Der neue Fritz-Pin ist im Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH, an der Rathauspforte Herne, im Bürgerlokal Wanne und in der Alten Drogerie Meinken, am Cranger Tor, zum Preis von 3,50 Euro pro Pin angeboten. In den kommenden Wochen folgen weitere Souvenir-Artikel mit dem Kirmes-Maskottchen und dem Logo der Cranger Kirmes, darunter auch eine außergewöhnliche, noch strenger limitierte Version des Fritz-Pins.

Quelle: