Der Hausherr rennt durchs Treppenhaus

2. Woges Treppenhauslauf im Rathaus Herne

2. Woges-Treppenhauslauf.
Nach dem Startschuss. Foto: Robert Freise

„Weil der Hausherr heute mitläuft, habe ich die Begrüßungsrede übernommen. So, ich glaube, ich habe das bis 11 Uhr hinbekommen", sagte Bürgermeister Erich Leichner am Samstag um 10.58 Uhr, zwei Minuten vor dem Startschuss zum 2. Woges Treppenhauslauf durch das Herner Rathaus. Mit dem Hausherren ist natürlich Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda gemeint. Der stand im schwarz-weißen Läufer-Dress an der Startlinie als um Punkt 11 Uhr der Startschuss über den Herner Rathausplatz donnerte. „Die lassen ihn bestimmt vor“, so ein Besucher über die Gewinnchancen des OB beim ersten Durchgang. Die Veranstalter zählten 500 Läufe für den guten Zweck, einige Teilnehmer gingen mehrfach an den Start.

2. Woges-Treppenhauslauf.
SV Holsterhausen im Treppenhaus. Foto: Robert Freise
Kurz vor dem Start. Frank Dudda mit HEV-Spielern. v.l. Jürgen Schubert (Geschäftsfürer HEV), Nils Liesegang (Spieler HEV), Frank Dudda, Heinz Huschenbeth (Herner Tafel). Nach dem Startschuss.

2. Woges-Treppenhauslauf.

zur Fotostrecke
2. Woges-Treppenhauslauf.
Bürgermeister Erich Leichner. Foto: Robert Freise

„Jeder Läufer zahlt einen Euro Mindest-Startgebühr. Das Geld geht an die Herner Tafel, an den Verein Schattenlicht und an das Tierheim Herne Wanne", erklärt Marco Volkar von der Woges, der Marketinginitiative von vier Herner Wohnungsgenossenschaften. Der Treppenhauslauf fand am internationalen Tag der Genossenschaften statt, traditionell ist das der erste Samstag im Juli.

Alle Vereine bekommen zusätzlich zu den Spenden 1.000 Euro von der Woges überwiesen. „Es geht nicht darum zu gewinnen, sondern ums Mitlaufen, deshalb bekommt auch jeder Teilnehmer eine Medallie", so Volkar. Die Läufer wurden von den Cheerleadern des Baukauer Turn-Clubs (BTC) angefeuert. Auf dem Rathausplatz standen die obligatorischen Getränke- und Würstchenwagen - auch die Hüpfburg durfte nicht fehlen. Der Herner Eissport Verein (HEV) war vertreten, die Spieler nutzten die Gelegenheit, Dauerkarten für die kommende Saison zu verkaufen (halloherne berichtete). -zur Woges.

2. Woges-Treppenhauslauf.
BTC Cheerleader vor dem Rathaus. Foto: Robert Freise
Autor: