Cranger Abschlussfeuerwerk findet statt

Abendliche Stimmung auf der Cranger Kirmes in Herne (NW), am Donnerstag (08.08.2019). An diesem Abend fand auch das Feuerwerk statt. Das Eröffnungsfeuerwerk am Freitag wurde wegen der Trockenperiode abgesagt.
Das erste Kirmesfeuerwerk 2019 am Donnerstag. Foto: Stefan Kuhn

Die Stadt Herne als Veranstalterin entschied am Freitag (9.8.2019) um 10 Uhr, in Abstimmung mit der Feuerwehr, das Abschlussfeuerwerk der Cranger Kirmes 2019 wie geplant steigen zu lassen. Das große Höhenfeuerwerk am letzten Kirmestag , Sonntag, 11. August 2019, beginnt um 22:30 Uhr. Bereits am Donnerstag (8.8.2019) haben sich die Kirmesbesucher über das Nachholfeuerwerk gefreut, das den Abendhimmel über der Cranger Kirmes stimmungsvoll erleuchtete. „Die Besucher haben vor Freude minutenlang in die Hände geklatscht und La-Ola-Wellen gemacht“, berichtet Eduard Belker, stellvertretender Fachbereichsleiter des Fachbereichs Öffentliche Ordnung. Veranstalter und Schausteller freuten sich über rund 420.000 Besucher an diesem sehr gut besuchten Kirmesdonnerstag. An mehreren Orten gab es Live-Musik. Für die 15 Minuten des Feuerwerks wurde eine Pause eingelegt, sodass die Gäste ganz das Feuerwerk genießen konnten. Die Schausteller löschten die Lichter der Fahrgeschäfte.

Der Rhein-Herne-Kanal oberhalb der Schleuse in Wanne, am Dienstag (23.07.2019).
Der Rhein-Herne-Kanal oberhalb der Schleuse in Wanne. Foto: Stefan Kuhn

Auch das Abschlussfeuerwerk wird auf der Nordseite des Rhein-Herne-Kanals abgeschossen. Eine freie Sicht auf das Feuerwerk ist deshalb besonders im nördlichen Bereich des Kirmesplatzes oder von erhöhten Positionen aus möglich. Viele Kirmesbesucher treffen sich etwa am „Cranger Meer“, um dort das Feuerwerk am Himmel und die Spiegelungen im Wasser zu bestaunen. Den besten Blick hat man überall dort, wo keine Bäume stehen. Unser Tipp: Das Feuerwerk im Riesenrad genießen, aber dazu gehört eine gehörige Portion Glück.

Hintergrund

2018 mussten das Eröffnungs- und das Abschlussfeuerwerk der Cranger Kirmes aus Sicherheitsgründen ausfallen. Es war zu trocken, und das Brandrisiko wurde von allen Verantwortlichen beim Veranstalter und bei der Berufsfeuerwehr Herne als zu hoch eingestuft. Für den Donnerstag, 8. August, wurde deshalb in diesem Jahr ein Nachholfeuerwerk angesetzt. Nach dem geglückten Abschuss dieses Spektakels sind auch die Witterungsbedingungen für den Abschuss des Abschlussfeuerwerks am Sonntag, 11. August 2019, günstig.

Quelle: