Corona-Lage entspannt sich ein wenig

Ab Anfang März soll neue Impfstoff Novavax in Herne verfügbar sein

Langsam lässt das Infektionsgeschehen in Herne nach. Foto: Stefan Kuhn

Die vierte Welle in Herne ist gebrochen, das Infektionsgeschehen lässt langsam nach. Trotzdem bleiben die Inzidenzen hoch und noch immer infizieren sich viele Herner mit Covid-19. Bei vielen Geimpften verläuft die Krankheit aber milder. In Herne gab es bislang keine Engpässe in der Gesundheitsversorgung.

Die Stadt Herne erwartet die neue Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW. Diese Verordnung wird Lockerungen unter anderem in den Bereichen Sport, Kultur, Veranstaltungen, Gastronomie, Einzelhandel beinhalten. Die Stadt Herne wird die Verordnung umsetzen, sobald sie vorliegt.

Novavax in Herne erwartet

Die KoCI rechnet damit, dass ab Anfang März der neue Impfstoff Novavax in Herne verfügbar sein wird. Genaue Liefermengen wurden noch nicht zugesagt.

Testpflicht in Schulen verändert

In den NRW-Schulen gilt die Testpflicht für Immunisierte nur noch bis zum 27. Februar 2022. Ab Montag, 28. Februar 2022, sind alle vollständig immunisierten Personen von der Testpflicht ausgenommen.

Kinder und Jugendliche, die nicht vollständig geimpft sind, müssen sich grundsätzlich drei Mal pro Woche vor dem Betreten der Schule mit einem Schnelltest testen. Für Lehrkräfte und andere Mitarbeitende gilt weiterhin 3G am Arbeitsplatz. Förderschulen nehmen weiterhin an den PCR-Pooltests teil.

Busse fahren wieder ohne Einschränkungen

Ab Montag, 21. Februar 2022, wird die HCR wieder zu ihrem normalen Fahrplan zurückkehren. In den vergangenen Wochen gab es Einschränkungen, weil viele Mitarbeitende erkrankt oder in Quarantäne waren. Deswegen konnten einige Linien auch unter der Woche nur im reduzierten Samstagsfahrplan verkehren. Ab kommendem Montag gelten wieder die üblichen Fahrpläne

Quelle: