AOK schließt Kundencenter für Beratung

Andere Kontaktkanäle bleiben verfügbar

Beratung im KIZ.
Persönliche Beratung im Kundencenter der AOK wird vorerst nicht stattfinden.. Foto: Pixabay

Die AOK NordWest reagiert auf die aktuelle Lage rund um das Coronavirus: Ab Montag, 16. März 2020, wird das AOK-Kundencenter an der Hermann-Löns-Straße 54 in Herne für die persönliche Beratung der Kunden bis auf Weiteres geschlossen.

Alle anderen Kontaktkanäle bleiben verfügbar. Die AOK-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind über die Hotline Tel 0800 265 5000 jederzeit erreichbar, ebenso per Post, E-Mail unter kontakt@nw.aok.de oder digital über das AOK Online-Servicecenter im Internet unter meine.aok.de. Mobil geht es mit der ‚Meine AOK-App.

AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock hat gute Nachrichten für AOK-Versicherte: Der Zusatzbeitrag bleibt stabil bei 0,9 Prozent.
AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock. Foto: AOK/hfr

„Wir werden unsere AOK-Kundencenter jetzt schließen, um unsere Versicherten und deren Angehörige sowie unsere Beschäftigten gleichermaßen zu schützen. So tragen wir mit dazu bei, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, damit Arztpraxen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen arbeitsfähig und auch wir selbst als Krankenversicherung in der Region handlungsfähig bleiben“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock.

Quelle: