Annerose Gietmann ist tot

Annerose Gietmann.
Annerose Gietmann. Foto: Privat

Die AWO Herne trauert um Annerose Gietmann, die im Alter von 92 Jahren verstorben ist. Ihr Vater gründete 1946 den Ortsverein Holsterhausen, seitdem gehörte auch Annerose Gietmann der AWO an. Sie selbst war später über 40 Jahre Ortsvereinsvorsitzende und zeitweise Mitglied des Kreisvorstands.

„In besonderer Erinnerung bleibt uns Annerose als Gründerin der ,AWO-Rosen‘“, sagt der Herner AWO-Kreisvorsitzende Thorsten Kuligga. „1978 ins Leben gerufen, hat der Chor nicht nur in unserer Stadt so viele Menschen über Jahrzehnte mit seinen Auftritten begeistert. Ohne Annerose wäre all das nicht möglich gewesen“, betont Thorsten Kuligga.

„Wir werden ihr aber nicht nur deswegen stets ein ehrendes Andenken bewahren. Mit ihrem Engagement kann uns Annerose Gietmann insgesamt nur ein Vorbild und Inspiration für die ehrenamtliche Arbeit vor Ort sein.“

Quelle: