15. Internationales Fahrrad-Festival präsentiert

Herbstuni statt Fahrrad-Festival

Fahrrad.
Symbolbild: Herbstuni statt Fahrrad-Festival in den Flottmann-Hallen. Foto: Wolfgang Quickels

Die Stunde des Fahrrads ist gekommen: Es vergeht kaum kein Tag, an dem die Medien nicht die Notwendigkeit der Fahrradförderung thematisieren, ohne die eine moderne Verkehrspolitik für lebenswerte und umweltgerechte Städte nicht möglich ist. Die Covid-19-Krise hat diesen Trend zusätzlich beschleunigt. Währenddessen setzen verkehrspolitische Konzepte immer noch auf das Auto. Vor diesem Hintergrund sind in nahezu allen Kommunen Initiativen, Fahrrad- und Umweltverbände aktiv. Die dort engagierten Aktivist*innen möchte das 15. ICFF mit seiner Herbstuniversität ansprechen und unterstützen.

Die ICFF-Herbstuni versteht sich als politische Bildungsveranstaltung. Sie richtet sich an Initiativen der Fahrrad- und Verkehrswende aus dem Ruhrgebiet und NRW. Sie gibt Aktivist*innen Raum zur Diskussion grundsätzlicher Themen, zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und zur Netzwerk-Vertiefung. Ziel ist es, die Kompetenzen zu stärken und die Verkehrswende für lebenswerte Städte voranzubringen. Die Teilnahme ist auf 50 Personen begrenzt. Alle weiteren Informationen wie Ablauf, Programm, Zeiten, Anmeldung, Tickets etc. gibt es hier.

Oktober
17
Samstag
Samstag, 17. Oktober 2020, um 11 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne

Weitere Termine:

  • Sonntag, 18. Oktober 2020, um 11 Uhr
Quelle: