Public Viewing im Gysenbergpark

Biergarten mit Zelt und Dach für EM und weitere Events

Public Viewing am Gysenbergpark vorgestellt, Dachaufbau, (v.li.) Christian Stiebling, Norbert Menzel und Oliver Janiszewski.
v.li. Christian Stiebling, Norbert Menzel und Oliver Janiszewski. Foto: Marcel Gruteser

Mitfiebern und dabei gemütlich im Biergarten sitzen: Am Freitag, 11. Juni 2021, startet die Fußball-Europameisterschaft 2020 mit einem Jahr Verspätung. Pünktlich zum ersten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich am Dienstag, 15. Juni 2021, erwacht dann auch die neue „Reifen Stiebling Event-Arena“ im Gysenbergpark, genauer neben Ollis Restaurant, zum Leben. Das Konzept und die Pläne stellten die Verantwortlichen dazu am Donnerstag (10.6.2021) vor.

„Innen hätten wir nicht vor Oktober starten dürfen, daher haben wir uns dazu entschieden, das Public Viewing unter das Zelt zu verlegen“, sagte Norbert Menzel, Chef vom LVM-Veranstaltungsservice. Auch wenn vor wenigen Wochen ein Public Viewing noch wenig realistisch schien, fragte Menzel früh beim Ordnungsamt an und reservierte sich das Zelt. Einige Auflagen und bürokratische Hürden mussten noch überwunden werden, beispielsweise, dass es nur als Biergarten zählt, aber vor kurzem kam das erlösende Signal von der Stadt.

Platz für 250 Personen

Platz ist für 250 Personen (alles Sitzplätze), gezeigt werden bei der EM erstmal nur die Spiele der Elf von Coach Jogi Löw. Dennoch werden bis Mitte Oktober weitere Veranstaltungen, außerhalb von Fußball und mit Comedy und Konzerten, noch folgen. „Es ist noch nichts entschieden, aber wir sind unter anderem mit Comedian Markus Krebs im Gespräch“, sagte Menzel.

Am Freitag, 11. Juni 2021, soll die Bauabnahme vom Zelt sein, außen herum sind Zaunelemente, ein Eingangsbereich ordnet das Kommen und Gehen. Geöffnet wird jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Pro Gast wird eine Sicherheitsgebühr von 2,50 Euro erhoben, um etwas Planungssicherheit zu haben. Anmeldungen und Tickets gibt es über www.gysenbergevents.de. Gute Sicht verspricht laut Veranstalter eine rund sechs mal vier Meter große LED-Leinwand, die auch schon für das Autokino im Einsatz war.

Dachaufbau vom Public Viewing am Gysenbergpark.
Mitarbeiter der Firma Wenzel waren am Freitagmittag (10.6.2021) mit dem Dachaufbau vom Public Viewing am Gysenbergpark beschäftigt. Foto: Marcel Gruteser

„Ollis Restaurant“ bietet während der Spiele kleinere Imbissspeisen an, ein 0,3 Liter Pils wird 2,50 Euro kosten. Es herrscht keine Maskenpflicht, das Nutzen der Chekko-App zur Kontaktnachverfolgung wird empfohlen.

Christian Stiebling, ist mit seinem Unternehmen Reifen Stiebling Sponsor und Namensgeber des neuen Biergartens und freut sich, dass kurzfristig solch eine Möglichkeit geschaffen wurde: „Die Leute mussten alle viel aushalten und sehnen sich danach, wieder nach draußen zu kommen. Seit 2010 haben wir bei jedem großen Turnier die Spiele übertragen und führen das nun weiter.“

Stimmung wird aufkommen

Bei einem Großteil der Bürger und Fans scheint es zumindest bislang so, dass noch keine richtige EM-Stimmung aufgekommen ist. Christian Stiebling ist aber zuversichtlich, dass sich das ändert: „Wir haben hier auch nur Platz für 250 Personen. Vielleicht ist es beim ersten Spiel noch nicht voll, aber beim zweiten am Samstagabend, 19. Juni 2021, bestimmt. Egal wem ich davon erzählt habe, alle wollten sofort ein Ticket.“ Promis werden aufgrund der Kürze der Zeit aber wahrscheinlich nicht dabei sein.

Falls Deutschland die Gruppenphase überstehen sollte, wird das Public Viewing fortgesetzt, bei guter Resonanz sind Übertragungen der Halbfinalespiele und des Finals auch ohne deutsche Beteiligung geplant.

Autor: