Zirkustheater 'elabö' im Schlosshof Strünkede

Viel Akrobatik gepaart viel Humor

Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“
Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“ Foto: Fabian Dobbeck

Bei gutem Wetter und vor circa 60 Zuschauern führte das Zirkustheater elabö im Schlosshof Strünkede, am Karl-Brandt-Weg, das Stück Schachmatt auf. Seit 2015 tritt das Duo, bestehend aus Anne Holdik und Mitja Averhoff, gemeinsam auf und begeistert ihr Publikum mit einer Mischung aus Zirkus, Musik und Theater.

Das Stück Schachmatt wurde im Stil eines Stummfilms inszeniert und kam somit ganz ohne Worte aus. Das Darsteller-Duo setzte neben der Akrobatik, ganz auf ihre Gestik und Mimik.

Das Stück thematisierte ein Schachspiel, das auf humorvolle Weise und Weise komplett aus dem Ruder lief. Was mit der Präzision eines akkuraten Schachspielers begann, entwickelte sich rasant zu einer artistischen Verfolgungsjagd mit lebenden Schachfiguren.

Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“ Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“ Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“ Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“

Zirkustheater „elabö“ im Schlosshof Strünkede

zur Fotostrecke

Mit einer Choreografie aus Hand-auf-Hand-Akrobatik und komischem Slapstick-Theater wurde im Stück gesprungen, geklettert, balanciert und sich gegenseitig in die Luft katapultiert. Besonders die kleinen Zuschauer waren begeistert von der Mischung aus Akrobatik und Comedy.

Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“
Zirkustheater „elabö“ im Hof von Schloss Strünkede zeigt das Stück „Schachmatt“ Foto: Fabian Dobbeck
Autor: