Wohnbebauung an der Hunbergstraße

Michael Umbach (CDU) informierte sich vor Ort

Michael Umbach, erster Vorsitzender der CDU Börnig/Holthausen und Bezirksverordneter, informierte sich an der Hunbergstraße.
Michael Umbach, erster Vorsitzender der CDU Börnig/Holthausen und Bezirksverordneter, informierte sich an der Hunbergstraße. Foto: Michael Umbach

Michael Umbach, erster Vorsitzender der CDU Börnig/Holthausen und Bezirksverordneter, informierte sich vor Ort auf der Hunbergstraße über die aktuelle Thematik (halloherne berichtete).

Den Pächtern der Kleingärten wurde bereits zum 30. November 2020 gekündigt. Michael Umbach befürchtet, dass viele Bäume für eine Wohnbebauung weichen müssen. Nach einer Bestandsaufnahme vor Ort stellte er fest, dass nur ein Dutzend Bäume auf dem Grundstück stehen.

„Diese können auch auf anderen Flächen neu gepflanzt werden, denn der beste Klimaschutz ist Bäume pflanzen“, so Michael Umbach. Die Nähe zum Landschaftsgebiet, das Grundwasser, ein erhöhter Verkehrslärm in der Bauphase und eine mögliche Kostenbeteiligung der Anwohner für den Bau einer neuen Straße war auch Thema beim Ortsbesuch.

Quelle: