TalentPerspektiven Ruhr

Starke Resonanz bei Online-Premiere

Live für seinen Impulsvortrag zugeschaltet: Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar.
Live für seinen Impulsvortrag zugeschaltet: Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Foto: TalentMetropole Ruhr

Mit einem Impulsvortrag von Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und Beispielen aus der Praxis zeigte die Fachtagung „TalentPerspektiven Ruhr“ Angang November 2020 neue Wege für die Lehre und das Lernen der Zukunft auf.

Analog, digital oder doch vielleicht beides? Die achten TalentPerspektiven Ruhr selbst fanden aufgrund der aktuellen Situation erstmals als Online-Event statt und nicht als Präsenzveranstaltung. Als Studio der Fachtagung, die in NRW als Lehrerfortbildung anerkannt ist, diente die Grand Hall Zollverein.

Die Resonanz übertraf mit 360 Anmeldungen weit die Erwartungen. Sie dokumentierte zugleich den großen Bedarf an Anregungen und Diskussionen über zukünftige Lehr- und Lernmodelle. Hierzu leistete die Veranstaltung im Rahmen der TalentTage Ruhr einen wichtigen Beitrag.

Dass die TalentPerspektiven Ruhr mit ihrem inhaltlichen Schwerpunkt den Zahn der Zeit trafen, verdeutlichte sich bereits bei der Keynote von Ranga Yogeshwar. Informativ und inspirierend sprach der Wissenschaftsjournalist über die Grenzen des deutschen Bildungssystems. Diese hätten sich gerade in Zeiten der Corona-Krise deutlich gezeigt.

Doch trotz der Herausforderungen, die sich aktuell im Bereich der Wissensvermittlung zeigen, blickte Yogeshwar auch optimistisch voraus. So gelte es, den derzeitigen Innovationsschub dafür zu nutzen, Bildungseinrichtungen fit für die Zukunft zu machen.

Der Forscher und Science-YouTuber Jacob Beautemps präsentierte unter anderem erfolgreiche Wissensvideos und ihren effektiven Einsatz.
Der Forscher und Science-YouTuber Jacob Beautemps präsentierte unter anderem erfolgreiche Wissensvideos und ihren effektiven Einsatz. Foto: TalentMetropole Ruhr

Formate von Wissensvideos und wie diese erfolgreich eingesetzt werden können. Zudem gab er wertvolle Tipps für effektives Lehren und Lernen per Videos.

Insgesamt lieferten die TalentPerspektiven Ruhr vielfältige Ansätze dafür, wie sich die Hürden der Wissensvermittlung mithilfe digitaler Möglichkeiten überwinden lassen. Sie regten zu Diskussionen an und sorgten dafür, dass sich zahlreiche TeilnehmerInnen miteinander vernetzten, um aktuelle Problemstellungen auch im Nachgang gemeinsam anzugehen und neue Lösungsansätze zu verfolgen.

Wie sich dies im Detail gestalten könnte, dokumentierten im Anschluss ExpertInnen aus der Praxis in fünf verschiedenen Themenpanels. Der Forscher und Science-YouTuber („Breaking Lab“) Jacob Beautemps präsentierte beispielsweise erfolgreiche Formate von Wissensvideos und wie diese erfolgreich eingesetzt werden können. Zudem gab er wertvolle Tipps für effektives Lehren und Lernen per Videos.

Insgesamt lieferten die TalentPerspektiven Ruhr vielfältige Ansätze dafür, wie sich die Hürden der Wissensvermittlung mithilfe digitaler Möglichkeiten überwinden lassen. Sie regten zu Diskussionen an und sorgten dafür, dass sich zahlreiche TeilnehmerInnen miteinander vernetzten, um aktuelle Problemstellungen auch im Nachgang gemeinsam anzugehen und neue Lösungsansätze zu verfolgen.

Talentmetropole Ruhr

Das Ruhrgebiet hat ein enormes Potenzial an jungen Menschen mit verborgenen Talenten. Sie zu finden und zu fördern ist die Aufgabe der TalentMetropole Ruhr. Unter dem Dach der Stiftung TalentMetropole Ruhr begleiten aufeinander aufbauende Bildungsprojekte engagierte junge Menschen dabei, ihre Begabungen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft bestmöglich zu entwickeln. Sie nimmt diejenigen in den Blick, die noch keinen optimalen Zugang zu Bildung haben. Neben ihren eigenen Projekten unterstützt die TalentMetropole Ruhr weitere innovative Angebote der Talentförderung. Dazu arbeitet sie mit mehr als 300 Partnern zusammen – Unternehmen, Verbänden, Kammern, Hochschulen, Schulen, Vereinen, Initiativen und vielen mehr. Sie zeigt Bildungschancen auf, macht Vorbilder sichtbar und fördert Kooperation und Austausch. Die Stiftung TalentMetropole Ruhr ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Initiativkreis Ruhr GmbH. mehr Infos

Aus dem Studio der TalentPerspektiven Ruhr in der Grand Hall Zollverein: v.l. Moderator Patrick Wilking mit Bernd Kreuzinger und Dr. Britta L. Schröder.
Aus dem Studio der TalentPerspektiven Ruhr: v.l. Moderator Patrick Wilking mit Bernd Kreuzinger und Dr. Britta L. Schröder. Foto: TalentMetropole Ruhr
Autor: