'SpardaSpendenWahl 2021' mit Teilnehmerrekord

420.000 Nutzer haben sich bereits beteiligt

Mehr Schüler und Studenten nutzen Online-Lernmaterialien.
„Gemeinsam digital wachsen und lernen" ist das Mottoe der SpardaSpendenWahl. Foto: Pixabay

In Sachen Digitalisierung sind die Schulen gerade in der aktuellen Covid-19-Situation besonders gefordert. Dass die vom Gewinnsparverein bei der Sparda-Bank West veranstaltete SpardaSpendenWahl unter dem Motto „Gemeinsam digital wachsen und lernen“ genau die richtige Unterstützung anbietet, zeigt der Teilnehmerrekord nach der Bewerbungsphase: 581 Schulen nehmen teil, das sind noch einmal 75 Teilnehmer mehr als 2019, als die SpardaSpendenWahl zuletzt regulär stattgefunden hat.

Von den teilnehmenden Schulen in diesem Jahr kommen zwölf Schulen aus Herne und Umgebung. Swidbert Obermüller, kommissarischer Filialleiter der Sparda-Bank in Herne, freut sich über dieses Rekordergebnis und die hohe Teilnahme der Schulen vor Ort: „Mit einer solch herausragenden Resonanz haben wir angesichts der Belastungen durch die Pandemie wirklich nicht gerechnet. Wir danken allen Schulen, die so engagiert auf der Wettbewerbsseite ihre Anliegen vorstellen.“ Auch in diesem Jahr werden 200 Gewinnerschulen mit insgesamt 400.000 Euro gefördert.

Corona-Pandemie gibt Digitalisierung an Schulen einen Schub

Viele Schulen haben während der Pandemie in kürzester Zeit digitale Tools eingesetzt und wollen die Chancen der Digitalisierung in Zukunft noch besser nutzen: Daher bewerben sich bei der diesjährigen SpardaSpendenWahl so viele Grund- und weiterführenden Schulen wie nie, um mit dem Preisgeld digitale Ausstattung wie iPads und andere Endgeräte, digitale Lernprogramme oder Schultafeln anzuschaffen. Auch ein eigenes Medienlabor steht bei vielen ganz oben auf der Wunschliste. „Mit dem Schulwettbewerb hilft unser Gewinnsparverein schnell und unkompliziert. Das motiviert Schulen, Lehrkräfte, Eltern und Schüler enorm und bringt die Schulgemeinschaft enger zusammen“, weiß Swidbert Obermüller. Deshalb auch sein Fazit: „Diese SpardaSpendenWahl ist im Corona-Jahr 2021 relevanter und erfolgreicher denn je.

Schulen noch bis zum 20. Mai auf Stimmenjagd

Und jetzt heißt es für Herne und Umgebung: Abstimmen. Jeder kann ganz einfach mitmachen und seine Solidarität mit den Schülerinnen und Schülern vor Ort zeigen. Dafür bis zum 20. Mai auf www.spardaspendenwahl.de neben dem persönlichen Favoriten auf „abstimmen“ klicken und schon erhält man per SMS drei Abstimmcodes. Damit kann jeder kostenlos 48 Stunden lang bis zu drei Stimmen für eine oder mehrere Schulen abgeben. Seit dem Start der Abstimmung Ende April haben schon mehr als 420.000 Nutzer mitgemacht.

Quelle: