OB pflanzt Baum zum Stadtjubiläum

125. und letzter Bürgerbaum im Stadtgebiet

Der 125. und letzte Bürgerbaum wurde von OB Frank Dudda im Grünzug am Hölkeskampring gepflanzt.
Der 125. und letzte Bürgerbaum wurde von OB Frank Dudda im Grünzug am Hölkeskampring gepflanzt. Foto: Frank Dieper, Stadt Herne

Im Grünzug am Hölkeskampring hat Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda am Montag (4.4.2022) stellvertretend für die Stadt Herne einen Baum zum 125-jährigen Stadtjubiläum gepflanzt. Es war der letzte der 125 Bürgerbäume, die gegen eine Spende von 250 Euro an vier Standorten im Stadtgebiet in die Erde gesetzt wurden, teilte die Stadt am Dienstag (5.4.2022) mit.

„Dieser Baum steht für die Zukunft unserer Stadt. Er ist wie die anderen Jubiläumsbäume ein aktiver Beitrag zur Verbesserung des Mikroklimas in der Stadt“, sagte der Oberbürgermeister ehe er zum Spaten griff, um letzte Hand bei der Pflanzung einer Eiche anzulegen. In den vergangenen Wochen hatten Mitarbeitende des Fachbereichs Stadtgrün bereits die anderen Bäume gesetzt.

Der 125. und letzte Bürgerbaum wurde von OB Frank Dudda im Grünzug am Hölkeskampring gepflanzt.
OB Frank Dudda nahm den Spaten selbst in die Hand. Foto: Frank Dieper, Stadt Herne

Es handelt sich neben Eichen unter anderem um Gleditschien, Linden, Ahorne, Ulmen, Birken und Obstgehölze. Sie stehen nun auf je einer Fläche pro Stadtbezirk. In Wanne ist dies der Postpark, in Eickel das Knappsche Gelände und der benachbarte Sportpark, der Sodinger Südfriedhof und eben der Grünzug Hölkeskampring.

Nachfrage hoch

„Die Nachfrage war hoch. Rund 100 Bäume gingen an Privatpersonen, die weiteren verteilen sich auf Verbände, Unternehmen, Organisationen oder politische Parteien“, sagt David Hucklenbroich, der das Projekt im Fachbereich Stadtgrün koordiniert. Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine Fortsetzung in einer der nächsten Pflanzperioden gut möglich. „Wir haben schon etwa 30 weitere Interessensbekundungen für eine Pflanzung auf einer Warteliste“, schildert der Stadtgrün-Mitarbeiter.

Damit setzen die Menschen in Herne ein sichtbares und bleibendes Zeichen für die Verbundenheit zu ihrer Stadt und tun Gutes für Umwelt und Klima. Detaillierte Informationen gibt es im Internet unter: www.herne.de/baumspende.

Quelle: