Keine Großveranstaltungen bis Ende August

Aus für die Cranger Kirmes?

Cranger Kirmes.
Cranger Kirmes. Foto: Wolfgang Quickels

Die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten haben sich am Mittwoch (15.4.2020) bei ihren Beratungen über Lockerungen von Maßnahmen auf mehrere Punkte verständigt. Das war zu erwarten und in einer Eilmeldung auf der Seite der Tagesschau ist unter anderem zu lesen, das es eine Empfehlung geben wird, die zum Tragen von Masken in Bus und Bahn und in Geschäften verpflichtet. Geschäfte, die eine Größe bis zu 800 Quadratmetern haben dürfen ab Montag, 20. April wieder öffnen, Schulen werden schrittweise ab dem 4. Mai 2020 wieder geöffnet. Die Nachricht, die echte Kirmes-Fans ins Mark treffen wird, ist allerdins: Alle Großveranstaltungen sind bis Ende August 2020 abgesagt.

Für die Cranger Kirmes, die am Donnerstag, 6. August 2020, startet und deren Vorbereitungen bereits auf Hochtouren läuft, könnte dieses Verbot das Aus bedeuten. Hoch, höher, laut und schrill - darauf freuen sich sich echte Kirmes-Fans ein ganzes Jahr. Über 500 Schausteller wären bei einem Crange-Aus davon betroffen und in für sie würden es herbe finanzielle Einbußen bedeuten. Achterbahn, Riesenrad, Kettenkarussell, Pferdemarkt, Festumzug und Fassanstich - manch ein Fan kann sich ein Jahr ohne nicht vorstellen.

Konkrete Regelungen, wie etwa zu der Größe der Veranstaltungen, sollen durch die einzelnen Länder getroffen werden. Wir dürfen gespannt sein und warten mal ab - obwohl...

Autor: