halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Herzlichen Glückwunsch: Die Gesellschaft zur Förderung der Integrationsarbeit in Herne (gfi) erhält durch die Vereinsträume von Reifen Stiebling Unterstützung für eine Garten-Oase. Die erfreuliche Nachricht wurde von Tischtennis-Star Timo Boll (2.v.r.) überbracht.

Timo Boll zeichnet bei 'Vereinsträume' die gfi Herne aus

Ein Weltstar zum Anfassen bei Reifen Stiebling

Wenn Träume endlich wahr werden … Bereits zum vierten Mal half der Herner Fachhändler „Reifen Stiebling“ in Kooperation mit dem Reifenhersteller Bridgestone Vereinen, Verbänden und Organisationen dabei, ihre Träume nicht nur zu träumen, sondern auch zu verwirklichen. Überbringer der guten Nachrichten war am Samstag (25.3.2023) ein echter sportlicher Weltstar: Tischtennis-Ikone Timo Boll ließ es sich nicht nehmen, die vier „Träume“ persönlich zu erfüllen, heißt es in einer Mitteilung von Montag (27.3.2023).

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Dabei präsentierte sich der 42-Jährige in der zur TT-Arena umgebauten Montagehalle am Herner Stammsitz von „Reifen Stiebling“ als Weltstar zum Anfassen: Unzählige Autogramme gab er, kein Selfie war ihm zu viel und für einige Ballwechsel an der grünen Platte nahm der sechsmalige Teilnehmer an Olympischen Spielen selbst den Schläger in die Hand und sorgte so doppelt für einen „traumhaften“ Tag.

Spiel gegen OB Frank Dudda

Prominentester Gegenspieler von Boll, dessen sportliches Ziel die Olympischen Sommerspiele 2024 in Paris sind, war dabei Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, für den das Treffen ein „großer Tag und ein großer Spaß“ war. Aber auch für jeden weiteren Gast nahm sich Deutschlands Vorzeigesportler Zeit für ein kleines Spielchen, selbst wenn sein Gegenüber mit der Bratpfanne, einer Wasserwaage oder einem selbst gezimmerten XXL-Schläger antrat.

Vor seinen sportlichen Aktivitäten zeichnete Timo Boll gemeinsam mit Alexander Stiebling die Sieger der Aktion „Vereinsträume 2023“ aus: „Das mache ich mit großer Freude, denn hier und heute bedanken wir uns für die ehrenamtliche Arbeit in Vereinen, ohne die auch ich nicht so weit gekommen wäre.“

'Herzensangelegenheit für uns'

Alexander Stiebling, Geschäftsführer des Herner Familienunternehmens, ergänzte: „Die Stärkung des Ehrenamtes ist für uns seit Jahren eine Herzensangelegenheit. Jeder, der bei unser Aktion mitgemacht hat, erfüllt Werte, die uns sehr wichtig sind.“ Zudem sei die Unterstützung von Vereinen und caritativ tätigen Organisationen eine Win-win-Situation für sein Unternehmen: „Die Hälfte unserer Auszubildenden kommt aus Vereinen, die wir unterstützen.“

Die Verantwortlichen und die Spieler: (v.li.) OB Frank Dudda, Geschäftsführer Alexander Stiebling, Tischtennis-Star Timo Boll und Christian Stiebling.

Die vierköpfige Jury mit Timo Boll, Christian Stiebling, dem Ex-FIFA-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer sowie Julia Kroenlein (Bridgestone) hatte sich durch die unzähligen Einsendungen, die aus ganz NRW auf der Voting-Plattform eingegangen waren, gekämpft und drei Sieger gekürt. Jeder Verein erhielt 1.500 Euro als Grundstein für die Verwirklichung seines Traumes.

Die drei Sieger

HSG DJK Rauxel-Schwerin: Der Handball-Verein aus der Europastadt verwirklicht mit dem Preisgeld einen großen „Tag des Ehrenamtes“ für seine freiwilligen Helfer. Dazu gehören Trainer, Schiedsrichter, Betreuer. „Denn ohne unsere Ehrenämtler wäre es niemandem möglich, nur einen Ball ins Tor zu werfen“, begründeten die Rauxeler ihren Wunsch.

gfi Herne: Die Gesellschaft zur Förderung der Integrationsarbeit in Herne (gfi) hat den Traum, eine eigene „Garten-Oase“ zu bauen. In diesem Begegnungsgarten soll das Thema Nachhaltigkeit eine besondere Rolle spielen: „Wir möchten zum Beispiel Kindern zeigen, wie man Saat-Bomben baut und zudem das angebaute Gemüse dazu nutzen, um in unserer Low-Budget-Küche mit eigenen Produkten zu kochen“, erklärte gfi-Geschäftsführer Michael Barszap.

Skatsportverein Pik AS Recklinghausen: Der Bundesligist will in diesem Jahr auch beim Skat-Weltcup und bei den Europameisterschaften sein Blatt ausreizen. „Als Vorbereitung wollen wir unseren Spielerinnen und Spielern erstmalig ein mehrtägiges Trainingslager anbieten. Schön, dass dieser Traum jetzt wahr wird“, so Teamkapitän Hartmut Seeber.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Einen Ehrenpreis der Jury, dotiert mit 500 Euro, erhielt die DJK Westfalia Kirchlinde. Die Dortmunder Fußball-Mädchen überzeugten „durch eine kreative Vorstellung ihres Traumes und extrem viele Clicks im Voting“, so Alexander Stiebling. Mit dem Geld wird eine große Saison-Abschlussfahrt organisiert.

Tischtennis-Star Timo Boll (re.) überbrachte Glückwünsche und stand selbst an der Platte, hier gegen OB Frank Dudda.
| Quelle: Matthias Schübel
Stellenanzeigen: Jobs in Herne