Corona: Maskenpflicht im Unterricht entfällt

Ministerkonferenz beschloss Verbot von Großveranstaltungen und weitere Regeln

Mundschutze nähen in Zeiten von Corona.
Mundschutze müssen in NRW-Schulen bald nicht mehr getragen werden. Foto: Livia Leichner

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag (27.8.2020) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen mit den Regierungschefs der Länder mehrere neue Corona-Regeln beschlossen. Ein Überblick:

  • Fünf Tage Zwangsquarantäne frühestens ab 1. Oktober, aber nur, wenn Quarantäne wirklich durchgesetzt werden kann
  • Bundesregierung und Länderchefs planen Aufruf an alle Bürger, nicht mehr in Risikogebiete zu reisen
  • Keine Großveranstaltungen bis Ende des Jahres, Kommunen müssen angemeldete Events mit dem Land NRW absprechen
  • Saisonstart der Fußball-Bundesliga ohne Zuschauer
  • Für Gästeobergrenzen bei Privatfeiern gab es keine Einigung, dies soll Ländersache bleiben

Zudem kündigte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) an, die Maskenpflicht im Schul-Unterricht auszusetzen. Die Pflicht gelte nur noch bis Montag, 31. August 2020.

Autor: