Beschreibung einer Krabbenwanderung

Karosh Taha.
Karosh Taha. Foto: Stadt Herne

Rauschhaft und kraftvoll, dann wieder unbeschwert und komisch erzählt Karosh Taha in Beschreibung einer Krabbenwanderung von einem Leben im Dazwischen: zwischen Freiheit und Verantwortung, Erinnerung und Zukunft, Mythos und Wirklichkeit. Gemeinsam mit der Schauspielerin Jennifer Ewert, dem Herner DJ Sebastian Maier, der Künstlerin Havin Al-Sindy und dem Filmemacher Patrick Praschma performt sie am Samstag, 16. März 2019, um 20 Uhr im Alten Wartesaal des Herner Bahnhofs Szenen aus ihrem Erstlingswerk Live-Literatur abseits von Autor-an-Wasserglas.

Eine junge Studentin irgendwo in einer Hochhaussiedlung. Zwischen einer Familie, die auseinanderbröckelt: ein Vater, der nachts verschwindet, eine Mutter, die sich jederzeit den Balkon hinunterstürzen könnte, eine Schwester, die in den Wirren der Pubertät steckt. Und dann noch verrückte Nachbarn, schwermütige Onkel, abergläubische Tanten und Sonnenblumenkerne spuckende Cousins. Saana versucht alles, um die Familie zusammenzuhalten, doch eigentlich möchte sie sorglos um die Häuser ziehen.

Karosh Taha entwirft ihrem gefeierten Debütroman Figuren, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen und denen man nichts mehr wünscht, als dass sie nach langer Reise endlich ankommen. Karosh Taha wurde 1987 im Nordirak geboren und lebt seit 1997 mit ihrer Familie im Ruhrgebiet. Sie studierte Anglistik und Geschichte an der Universität Duisburg-Essen sowie in Kansas/USA.

März
16
Samstag
Samstag, 16. März 2019, um 20 Uhr Alter Wartesaal im Herner Bahnhof , Konrad-Adenauer-Platz 1 , 44629 Herne Karten für diese Gemeinschaftsveranstaltung mit den Herner Spielkindern (Familie Beckmann) und dem Literaturbüro Ruhr kosten 10 / ermäßigt 8 Euro an der Abendkasse.
Autor: