Zille weiht neue Terrasse ein

Mit Ambiente und Atmosphäre

Die neue Terrasse des Restaurants 'Zille'.
Die neue Terrasse des Restaurants 'Zille'. Foto: Jesper Dahl-Jörgensen

Am Samstag, 7. Mai 2022, wird der neue Außenbereich der Zille offiziell eingeweiht. Ab 13 Uhr landen Bratwurst und Nackensteak auf dem Grill. Aus der Kühlung erwartet die Gäste ein frisch gezapftes Bier. Zudem sorgt eine Sonderkarte für leckere Gerichte zum Mitnehmen. Der Erlös aus der Grillaktion soll an die Aktion „Lichtblicke - Gemeinsam für den Frieden“ gespendet werden.

Mit dem Beitrag werden vom Krieg betroffenen Menschen und Familien in und aus der Ukraine unterstützt. „Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, diesen Menschen zu helfen. Wer schon einmal in der Zille war, der weiß, dass wir das gesamte Jahr über Spenden für gemeinnützige Zwecke sammeln. Dabei kommt es nicht auf die Höhe der Spende an, sondern auf die Spende überhaupt. Es wäre ein doppelter Grund zur Freude, wenn wir zusätzlich zur Eröffnung noch eine schöne Spendensumme zusammenbekämen“, sagt Stefan Rustemeier.

Die neue Terrasse des Restaurants 'Zille'.
Die neue Terrasse des Restaurants 'Zille'. Foto: Jesper Dahl-Jörgensen

Gute Nachrichten sind aktuell so schwer zu finden, wie Speiseöl im Supermarkt. Umso schöner ist es dann, wenn es etwas Positives zu berichten gibt. Das weiß auch Stefan Rustemeier, Inhaber der Gastronomie „Zille“. Der Gastronom stand aufgrund der Corona-Pandemie, in den vergangenen zwei Jahren immer wieder vor großen Herausforderungen. Versteckt hat er sich davor nie – ganz im Gegenteil. Schon vor Ausbruch der Pandemie spielte Rustemeier mit dem Gedanken, die Fläche vor seinem Restaurant überdachen zu lassen. Trotz der hohen Investitionskosten wäre die Terrasse dann ganzjährig und wetterunabhängig nutzbar.

Die Abstandsregeln und der vermehrte Wunsch der Gäste auf einen Außensitzplatz während der Coronazeit bestärkte Rustemeier in seinem Vorhaben und so entschied er sich zur Umsetzung. Nach einem Jahr des Wartens auf die Baugenehmigung ging es im Sommer 2021 dann endlich los. Zunächst wurde im ersten Bauabschnitt die Überdachung angebracht. Diese ist zweigeteilt und lässt sich je nach Wunsch und Witterung nur auf einer Seite öffnen oder schließen. Im Dezember folgte dann die Verglasung der Terrassenseiten, ehe Ende Januar die Bodenarbeiten starteten. Im letzten Schritt folgte die entsprechende Bestuhlung (Steh-/Tische für insgesamt 50 Personen) sowie einladende Pflanzen und Dekorationen.

Passend zum schönen Frühlingswetter, ist das Projekt nun abgeschlossen. „Unser neuer Außenbereich ist stilvoll und einladend geworden. Jetzt können unsere Gäste unabhängig von Wetter und Jahreszeit ihre Mahlzeiten auch draußen genießen“, so Rustemeier.

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Samstag, 07. Mai 2022, um 13 Uhr
Autor: