Walderlebnis in Corona-Zeiten

Naturpädagoge Lütjes

Kreisjägerschaft Emschergau: Walderlebnis in Corona-Zeiten mit Kindern der Freiherr-vom-Stein-Grundschule.
Kreisjägerschaft Emschergau: Walderlebnis in Corona-Zeiten mit Kindern der Freiherr-vom-Stein-Grundschule. Foto: Kreisjägerschaft Emschergau

Für die Viertklässler der Freiherr-vom-Stein-Grundschule hieß es am Donnerstag (1.10.2020) „ab in den Busch“. So jedenfalls nennt Malte Lütjens - pensionierter Oberstudiendirektor und aktiver Naturpädagoge für den Lernort Natur der Kreisjägerschaft Emschergau - den Ausflug in den Wald. Und trotz Mund-Nasen-Schutz strahlten die Kinderaugen, als sie den Wald mit ihren Lehrerinnen Juliane Neumann und Luisa Sondermann gemeinsam mit dem ausgebildeten Naturpädagogen Lütjens erkundeten. Lütjens bringt dabei den Kindern die Geheimnisse des Waldes und seiner Bewohner näher.

Auf Baumstämmen balancieren oder auch klettern, zur Verbesserung des Gleichgewichtsgefühls war nur ein Highlight von vielen. Mit gebanntem Blick und voller Interesse erfuhren die Kinder Wissenswertes über die Natur. Neu war für sie zum Beispiel, dass die Mistkäfer dabei helfen, Holz und auch „Pferdeäpfel“ zu zersetzen und somit sie eine wichtige ökologische Aufgaben haben, den Waldboden zu verbessern. Neu war ihnen auch, dass in Kiefernzapfen ebenfalls kleine Insekten leben und zu beobachten sind, oder auch, dass die Nadeln der Kieferbäume längere sind, als die der Fichte. Bucheckern, die sehr lecker sind und einen nussigen Geschmack haben, wurden probiert.

Zum Abschluss des Ausflugs in den Gysenberg konnten die Kinder fühlen, wie borstig sich das Fell des Wildschweins anfühlt und anhand eines Präparates erfahren, wie das Gebiss des Wildschweins aussieht. Zudem durften sie das Geweih des Rothirsches in Händen halten. Das war für viele von ihnen ein großartiges Erlebnis. Der Bussard, der über ihnen kreiste und nach Beute Ausschau hielt, stellte den gelungenen Abschluss der Exkursion dar.

Malte Lütjens ist unter malte.luetjens@gmx.de erreichbar und führt Exkursionen für Kinder als Ersatz für die früheren Waldjugendspiele durch. Interessierte KITAS, Schulen, Eltern, die Kindergeburtstage naturnah feiern möchten, können direkt Kontakt zu dem erfahrenen Naturpädagogen aufnehmen

Quelle: