Wartender Zeuge sorgt für kurzen Prozess

Ein auf dem Flur des Arbeitsgerichts wartender Zeuge hat jetzt in einem seit Herbst 2016 Jahr dauernden Kündigungsschutzverfahren für ein überraschend schnelles Ende des Prozesses gesorgt. Geklagt hatte ein ehemalige Mitarbeiter der Rohrsanierungsfirma Diringer und Scheidel GmbH, den das Unternehmen am Zechenring kurz nach Ablauf seiner Probezeit im Herbst 2016 fristgerecht …

Freiwillige Überstunden reichten nicht mehr

Wenn die Notwendigkeiten einer guten Auftragslage mit der Mitbestimmung der Arbeitnehmervertretung bei der Zustimmung beantragter Überstunden kollidieren, ist das Arbeitsgericht meistens die vermittelnde Instanz. So war es jetzt bei der Vulkan Kupplungs- und Getriebebau GmbH an der Heerstraße 66 in Crange, als die Geschäftsführung Anfang Juli 2017 für die 21 Mitarbeiter der Teileabteilung Mehrarbeit bis …

Tarifeinheitsgesetz mit Grundgesetz vereinbar

Als „notwendig und vernünftig“ haben die Arbeitgeber das Tarifeinheitsgesetz bewertet. Am Dienstag, (11. 7.2017) hat auch das Bundesverfassungsgericht diese Auffassung …

Fremdes Geld verbraucht und auf Notsituation berufen

Sechs Wochen vor Ablauf seines Vertrage beim DRK-Kreisverband Herne/Wanne-Eickel im Rahmen des Bundesfreiwilligen-Dienstes (Bufdi) endete für einen jungen Herner der Dienst vorzeitig am 21. Oktober 2016 durch Kündigung. Diese Information erreichte die DRK-Abrechnungsstelle in Hagen aber erst im Zuge der üblichen Information zur Monatsmitte im November. Die Folge: Der junge Herner …

Am Ende saß der Kläger allein vor Gericht

Am Ende seines halbjährigen Kündigungsschutz-Verfahrens gegen das Herner Nahverkehrsunternehmen HCR saß Busfahrer Said O. allein vor dem Arbeitsgericht. Am 19. Januar …

Fan-Flaschenöffner kostet den Job

Vier Jahre arbeitete Lagerist Benson O. beim Paketdienstleister UPS, als ihm am Dienstag (14.3.2017) Nachlässigkeit mit fremdem Eigentum unterlief, die für ihn große Auswirkungen hatte. Der Mann hob einen auf dem Boden liegenden Flaschenöffner auf und steckte ihn ein. Dabei handelte es sich um einen Fanartikel von Borussia Mönchengladbach, der offenbar aus einem wegen Beschädigung …

Abschiebung nach Bulgarien rechtens

Das Oberverwaltungsgericht hat am Donnerstag (8.6.2017) entschieden, dass das bulgarische Asylverfahren und die dortigen Aufnahmebedingungen keine solchen systemischen Schwachstellen …

Einigung vor Gericht am letzten Arbeitstag

Die Abnahme des anteilige Jahresurlaubs und das Abfeiern von noch 43 Überstunden des Ende Januar "fristgerecht und betriebsbedingt" zum Mittwoch (31.5.2017) gekündigten Lageristen Klemens B. des Peugeot-Autohauses Pflanz an der Holsterhauser Straße war zeitlich so genau vorgeplant, dass eigentlich am letzten Arbeitstag das "Arbeitsverhältnis ordentlich abgewickelt" gewesen …

Angriff mit Fingernägeln, Messer und Pflasterstein

Als der Herner Lebensmittel-Großhändler Jürgen Stieneke wegen gesundheitlicher Probleme und seines höheren Alters (70) Mitte April 2016 auf einer Betriebsversammlung …

KiTa-Ergänzungskraft gewinnt in zweiter Instanz

"Die Beklagte (Katholische Kirchengemeinde St. Marien Baukau) wird verurteilt, die Klägerin als Ergänzungskraft (Kindergartenhelferin) mit mindestens 50 Prozent der jährlichen …

Wenn Kontrolleure kontrolliert werden II

Im Prozess der Straßenbahn Herne Castrop-Rauxel GmbH (HCR) gegen das Land Nordrhein-Westfalen wegen zu niedriger Erstattung von Fahrgeld-Ausfällen "für die unentgeltliche Beförderung schwerbehinderter Menschen im öffentlichen Personennahverkehr" im Jahr 2013 ist es jetzt so gekommen, wie es sich in der mündlichen Verhandlung vor der 11. Kammer des Verwaltungsgericts Gelsenkirchen …

Lidl-Abfindung berücksichtigt zwei Kinder in Guinea

Flüchtling Tata T. verließ vor einigen Jahren mit dem westafrikanischen Guinea eines der ärmsten Länder Afrikas und fand mit der Mutter seiner beiden Kinder in Herne …

Freiberufliche Jahre zählen nicht mit

Sieben Jahre war der Herner John S. für die Münchener vPE Wertpapierhandelsbank AG tätig. Von zu Hause betreute und beriet er mögliche Kunden und Interessenten zu den …

Klagerücknahme kurz vor Termin

Der außerhalb von Herne wohnende Stadtwerke-Rentner Michael T. war noch Mitte März fest davon überzeugt, dass der ihm nach Eintritt in den Ruhestand nicht gewährte Energiekosten-Zuschuss eine "Altersdiskriminierung und Ungleichbehandlung" durch seinen bisherigen Arbeitgeber sei. Deshalb hatte er Klage vor dem Arbeitsgericht erhoben, um ebenfalls das zu bekommen, was aktive …

Leichtsinnige Spielhallenaufsicht

Nach der Zusage, den Job als Aufsicht bei der Herner Spieloase GmbH zu bekommen, zog eine Iserlohnerin Ende des Jahres extra nach Herne um. Dort besuchte sie eine vom Arbeitgeber …

Bombenattrappe legte Prosper-Haniel lahm

Hamm. 15 Monate nach der fristlosen Kündigung eines technischen Angestellten der Ruhrkohle AG Herne auf der Bottroper Schachtanlage Prosper-Haniel musste sich jetzt das …

Kein Freizügigkeitsrecht bei Missbrauch eines Arbeitsverhältnisses

Mit Beschluss vom 28. März 2017 hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden, dass sich eine Unionsbürgerin nicht auf die Arbeitnehmern garantierte Freizügigkeit berufen kann, wenn die Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses rechtsmissbräuchlich erfolgt ist.

Neue Ersatzteil-Logistik kostet Arbeitsplätze

Seit neun Jahren ist Vitaly B. einer von fünf Mitarbeitern des in Bochum, Herne und Gelsenkirchen vertretenen Peugeot-Autohauses Pflanz. Zusammen mit weiteren vier Kollegen …