City Kirmes Herne 2017
ANZEIGE

Friedhof Auf der Wilbe

Der Friedhof auf der Wilbe.Foto: Klaus SannemannDer Friedhof Auf der Wilbe.
Zur Fotostrecke: Friedhof Auf der Wilbe

Bis zum Jahre 1895 gehörten die evangelischen Bewohner der Gemeinde Röhlinhausen noch zur evangelischen Kirchengemeinde Eickel. Der Gemeindevorsteher Diedrich Göddenhoff und der Bergwerksdirektor Wilhelm Lohbeck hatten schon 1894 eine Versammlung aller Kirchensteuerzahler einberufen, die beschlossen hat, in Röhlinghasen eine selbstständige evangelische Gemeinde zu gründen. Durch den Erlass des Ministers wurde eine selbstständige Kirchengemeinde in Röhlinghausen für den 1.9.1895 genehmigt. Am 24.1.1896 wurde der Hilfsprediger Richard Tigges zum ersten Pfarrer in Rölinghausen gewählt.

Herner Sparkasse Goldankauf
ANZEIGE

Im April 1896 wurde der evangelische Friedhof an der Schulstraße, heute Auf der Wilbe, bei der ersten Beerdigung feierlich seiner Bestimmung übergeben. Der einzige Eingang führt durch eine Allee auf den Friedhof. Bei der Annäherung an die Kapelle erreicht man als erstes die neuen Kolumbarien. Es sind sechs Stück in zwei Reihen mit jeweils zehn Kammern. In jeder Kammer können zwei Urnen stehen. Auf der weitern Fläche des Friedhof-Geländes stehen noch einmal mehrere Kolumbarien. Es gibt auch einige Soldatengräber auf dem Friedhof. Der Friedhof hat eine Größe von ca. 2,1 ha und hat Platz für ca. 3400 Grabstellen.

WHS 2016
ANZEIGE
ANZEIGE
Text: Klaus Sannemann 16. November 2016, 11:46 Uhr