Ziemiak ist neuer CDU-Generalsekretär

Paul Ziemiak.
Paul Ziemiak. Foto: CDU Herne

Paul Ziemiak ist neuer CDU-Generalsekretär. Er wurde auf dem CDU Parteitag in Hamburg am Samstag (8.12.2018) mit 62,5 Prozent der Stimmen der 1.001 Delegierten gewählt. Die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte den Bundestagsabgeordneten für Herne und Junge-Union-Chef als neuen Generalsekretär der CDU vorgeschlagen. Ziemiak gilt als Vertrauter von Gesundheitsminister Jens Spahn. Nach seiner Wahl sagte Paul Ziemiak, dass er die Partei erneuern und Wähler zurückgewinnen will.

Auf seiner facebook Seite schreibt er: „Vielen Dank für die Unterstützung. Meine Wahl erfüllt mich mit Demut. Ich freue mich auf dieses neue Kapitel. Es warten große Herausforderungen auf unsere Partei. Wir werden auch in Zukunft die prägende politische Kraft bleiben. Lasst uns Antworten auf die Fragen der Menschen geben. Lasst uns mit Mut und Zuversicht nach vorne blicken. Für die CDU. Für Deutschland. Für Europa."

Kramp-Karrenbauer sagte am Samstag (8.12.2018) beim Parteitag in Hamburg, dass sie Ziemiak schon vor ihrer Wahl das Amt angeboten habe, falls sie Parteivorsitzende würde. Die Saarländerin setzte sich am Freitag (7.12.2018) gegen ihre Mitbewerber Jens Spahn und Friedrich Merz bei der Wahl in Hamburg durch. In der Stichwahl zwischen ihr und Friedrich Merz bekam sie 517 Stimmen, Friedrich Merz 482 Stimmen der Delegierten. Spahn schied bereits im ersten Wahlgang aus, er bekam nur 157 Stimmen.

Autor: