Youngtimer bevölkern das Ewald-Gelände

Youngtimer-Vestival auf Ewald am Sonntag (8.10.2017).Foto: Heinz-Jürgen BourichterYoungtimer-Vestival auf Ewald am Sonntag (8.10.2017).

Herten. Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald, im Hertener Süden, fand am Sonntag (8.10.2017) der Abschluss des Youngtimer-Vestivals 2017 statt. Eingeladen hatte die Vest Media GmbH. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung zum Thema Youngtimer standen Autos, die mindestens 20 Jahre alt - oder älter - waren. Laut Veranstalter Arno Welke, waren bis zum Nachmittag rund 750 Fahrzeuge auf dem Gelände zu bestaunen. "Viele Dahrzeug-Halter hatten noch am Morgen abgesagt", sagte Welke. Sie wollten ihren alten Schätzchen das regnerische Wetter nicht antun. Einige der besagten Schätzchen sprangen aufgrund der Nässe auch erst gar nicht an. "Unter den Absagen befanden sich viele Niederländer, die sonst den weiten Weg, bei schönem Wetter, nicht scheuten", sagte Welke.

Auch die Besucherzahl war deutlich weniger als zu den sonstigen Veranstaltung. Diesmal blieb genug Platz zum Gucken und es es gab kein Gedrängel vor den einzelnen Fahrzeugen. Die wurden von ihren Besitzern immer wieder trocken gewienert und gestreichelt. Der Moderator Tom Schwede stellte vor der Bühne den Gästen die Fahrzeuge vor, und zwischendurch sorgte die Formation „HaldenRock“ für den richtigen Ohrenschmaus.

wewole
ANZEIGE
IG Herne Weihnachten 2017
ANZEIGE
Quelle: halloherne 09. Oktober 2017, 10:48 Uhr