Wohnanlage an der Lutherstraße

Heimbau Herne beendet Umbau

An der Lutherstraße.
An der Lutherstraße. Foto: Heimbau Herne

Am Samstag, 25. Mai 2019, ab 15 Uhr, wird an der Lutherstraße 19-23 eine umfangreich energetisch modernisierte Wohnanlage zusammen mit den Mietern eröffnet. Die Handwerker haben nach dem Baubeginn im Oktober 2017 an der Lutherstraße 23 die Zielgerade erreicht. Der komplette Umbau inklusive Neugestaltung der Außenanlage ist somit abgeschlossen. Die Objekte, aus dem Jahr 1969, hatten teilweise einfach verglaste Fenster und mit Asbest belastete Fassadenplatten, die komplett demontiert wurden. Neben dem Einbau neuer Fenster, wurden an allen Objekten gläserne Fahrstühle vorgebaut, die an den Zwischengeschossen im Hausflur über eine Rampe erreicht werden können.

An der Lutherstraße.
An der Lutherstraße. Foto: Heimbau Herne

Die Farben der Fahrstühle lehnen sich an das Herner Wappen an und sind ebenfalls durch einen neugestrichenen Hausflur innerhalb des Objektes für die Mieter sichtbar. Die gesamten Baukosten betrugen circa 1,5 Millionen Euro. Die Mieter profitieren auch von dem neuen Wärmedämmverbundsystem, mit abgesetzten Klinkerakzenten, dass eine erhebliche energetische Aufwertung darstellt. Da der kleinen Genossenschaft im Herner Süden, der genossenschaftliche Gedanken sehr wichtig ist, hat sie von den möglichen umlegbaren 11 Prozent der Gesamtkosten, nur 7,2 Prozent umgelegt. Dadurch wird in einer bevorzugten Wohnlage ein bezahlbarer Mietpreis bewahrt.

An der Lutherstraße.
An der Lutherstraße. Foto: Heimbau Herne
Quelle: